Salzwedel l „Ist meine Zeit genaht, vergiss Fehler, die ich tat/verzeih sie mir nicht, aber wenn Leere in dir spricht/Nimm die guten Erinnerungen raus und blend‘ all die anderen aus.“ Eingeschweißten Rockfans dürften diese Verse vielleicht schon beim Lesen den passenden Sound ins Ohr dröhnen. Denn die Zeilen, die sich Schülerin Melanie Thebus (17) als Zitat für ihre Teilnahme am Projekt „Weg der Zitate“ überlegte, sind ins deutsche übersetzt aus dem Song „Leave out all the rest“ der Rockband „Linkin Park“.

Inhalt und Text überzeugen

Geschrieben in filigranen Druckbuchstaben und schlicht verziert mit zwei Calla-Blüten, hat sich ihr Design gegen die 15 weiteren Entwürfe ihrer Schulkameraden durchgesetzt. „Bei ihrem Entwurf hat uns vor allem der Inhalt, der Text, überzeugt“, erklärt Jens Eichenberg, Steinmetzmeister aus Kalbe. Zusammen mit der Kunstlehrerin Alexandra Bennet des Jahngymnasiums und Sebastian Hempel vom Evangelischen Friedhofszweckverband Salzwedel hat er das Schülerprojekt gegründet.

„Wir haben auf die graphische Ausarbeitung, die Umsetzbarkeit und die Inhalte geachtet. Ästhetik hat bei der Entscheidung auch eine wichtige Rolle gespielt“, erklärt der Steinmetz. Nach der Auswahl des Entwurfs fertigt Eichenberg den Gedenkstein kostenlos an. Zuvor besuchte er den Kunstunterricht, hielt einen Vortrag über Schriften, Darstellungsformen und Grafiken und klärte über den kreativen Ausbildungsberuf des Steinmetzes auf.

Thema Tod

„Das Projekt ‚Weg der Zitate‘ soll den Schülern Raum geben, sich mit dem Thema Tod auseinanderzusetzen“, erklärt Sebastian Hempel vom Evangelischen Friedhofszweckverband Salzwedel. Songtexte als grafische Umsetzung seien eine neue, moderne Weise mit den Themen Gedenken, Erinnerungen und Tod umzugehen.

„Den ‚Weg der Zitate‘ zieren bereits drei Gedenksteine, der vierte wird am Tag des Friedhofs am 16. September präsentiert“, ergänzt Hempel. Der stehe dieses Jahr unter dem Motto: „Der Friedhof: Leben-Lachen-Freude“. „Auf dem Altstädter Friedhof soll in zehn Jahren der ‚Weg der Zitate‘ vollendet sein“, sagt Hempel und verrät, dass neben dem künftigen „Linkin Park“-Zitat schon eins der Band „Die Toten Hosen“ auf dem Weg verewigt ist.