Perosnalie

Ameos: Was sich der neue Chefarzt in Schönebeck vorgenommen hat

Dr. Uwe Lodes hat im Ameos-Klinikum Schönebeck als Chefarzt die Leitung der Klinik für Anästhesiologie übernommen.
Dr. Uwe Lodes hat im Ameos-Klinikum Schönebeck als Chefarzt die Leitung der Klinik für Anästhesiologie übernommen. Foto: Ameos

Schönebeck

ok

Die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Ameos-Klinikum Schönebeck hat mit Dr. Uwe Lodes einen neuen Chefarzt. Das teilte Pressesprecherin Kathrin Adam von Ameos Ost der Volksstimme mit. Lodes war zuletzt an der Magdeburger Uniklinik als Oberarzt tätig. Der 56-jährige studierte in Berlin Medizin und war danach an verschieden Krankenhäusern in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt tätig. Über seinen Wechsel nach Schönebeck sagt er: „Ich bin hier sehr herzlich in ein professionelles und erfahrenes Team aus Pflegern und ärztlichen Kollegen aufgenommen worden.“ Die Umstellung sei ihm auch nicht schwer gefallen, da die Klinik technisch sehr modern ausgestattet ist.

Dr. Lodes übernimmt die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin von Dr. Thomas Birkigt, der sich nach seiner 30-jährigen Dienstzeit als Anästhesist, Intensivmediziner und Notarzt in den Ruhestand verabschiedet hat. Bis 2019 hatte er die Position des Ärztlichen Direktors inne. Birkigt war seit 1982 als Arzt im Schönebecker Klinikum tätig, seit 2008 als Chefarzt. Thomas Birkigt hat die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin in den vergangenen Jahren technisch kontinuierlich weiterentwickelt und die moderne Patientenversorgung aufgebaut, die das Klinikum heute zu bieten hat.

„Es gab in der Übergangsphase vor meinem Antritt einen engen Kontakt und regen Austausch mit Dr. Birkigt“, erzählt Uwe Lodes. „Und ich freue mich sehr darauf, seine erfolgreiche und zukunftsorientierte Arbeit hier in Schönebeck weiterzuentwickeln und dabei Schwerpunkte zu setzten für die schmerzarme Geburt und lokale Betäubung für Operationen“, so Lodes.

Schwerpunktthema: Schmerzarme Geburt

Die Schmerztherapie unter der Geburt ist eines der Fokusthemen in der modernen Anästhesie. Die Wahl zu haben, zwischen verschiedenen Schmerztherapien oder überhaupt eine Schmerztherapie wählen zu können, sei für viele Schwangere ein entscheidendes Kriterium, erklärt Lodes diesen zentralen Punkt. Schönebeck bietet Schwangeren bereits jetzt eine breite Auswahl an Möglichkeiten an. Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf der lokalen Betäubung. „Wir verzeichnen eine steigende Nachfrage seitens der Patientinnen nach einer lokalen Betäubung bei Operationen als Alternative zur Vollnarkose“, so der Chefarzt. Ob das tatsächlich möglich ist, hängt von dem bevorstehenden Eingriff ab.

Uwe Lodes ist aber nicht nur im Operationssaal für Patienten da. Er wird auch als Notarzt im Landkreis unterwegs sein. Für so viel Einsatz braucht es auch einen Ausgleich. In seiner Freizeit ist er mit dem Mountainbike unterwegs oder schaltet beim Sportschießen ab.