Schönebeck Doppelt Pech hatte die 15-jährige Fuchsdame Capper. Zuletzt wurde sie von einem unbekannten Tier verletzt, mit dem sie sich offenbar am Zaun ihres Geheges ins Gehege gekommen war. Die Verletzung war so schlimm, dass ihre linke Vorderpfote wieder angenäht werden musste. Ihren Verband konnte Capper aber nicht lange tragen, da sie ihn immer wieder entfernt hätte. Und kaum hatte sich die Füchsin von dem Schrecken erholt, haben Unbekannte ein Sichtfenster zu ihrem Gehege zerstört. Inzwischen befindet sich die Füchsin aber wieder auf dem Weg der Besserung und freut sich über Besuch im Heimattiergarten Bierer Berg.

Neue Marder aus Engeland

Royale Marder aus England am Bierer Berg eingetroffen! Die neueste Attraktion des Heimattiergartens Schönebeck sind zwei Großgriesons aus der Familie der Marder. Die beiden stammen aus einem Tierpark in Großbritannien und wurden in Anlehnung an das Königshaus William und Harry getauft. Nun haben sich die beiden Großgrisons, die ursprünglich in Lateinamerika zu Hause sind, am Bierer Berg eingelebt und wuseln munter zusammen durch ihr Gehege.