Schönebeck l Soll der Tag gut werden, muss er mit einem vernünftigen Frühstück beginnen. Und wenn man dann auch noch eingeladen wird, ist die Stimmung gleich noch ein Stück weit besser. Dieser Effekt war am 7. Mai auf dem Gelände des Kunsthofes in Bad Salzelmen zu beobachten. Der Lions-Club Schönebeck-Bad Salzelmen hatte erstmals zu einem Bürgerfrühstück eingeladen. Bürgerfrühstück? Das Prinzip: Unternehmen, Organisationen oder auch Privatpersonen sponsern einen Frühstückstisch für andere. So kommen ganz unterschiedliche Menschen einer Stadt miteinander in Kontakt. Und satt werden sie obendrein.

Die Idee eines solchen Bürgerfrühstücks wird in anderen Städten wie Wernigerode, Sangerhausen oder Wittenberg Lutherstadt schon längere Zeit umgesetzt und trifft dort ganz offensichtlich auf eine sehr positive Resonanz. Was dort geht, muss auch in Schönebeck funktionieren, sagte sich Oberbürgermeister Bert Knoblauch (CDU), der in diesem Fall aber nicht als Gemeindeoberhaupt, sondern als Mitglied des Lions-Clubs fungiert. Gemeinsam mit seinem Lions-Mitstreiter Nick Polzin rührte Knoblauch die Werbetrommel und kann feststellen: „Es fanden sich relativ schnell Sponsoren.“

Intensiverer Austausch

So konnten am Sonntag immerhin 23 Tische eingedeckt werden. Einladungen erhielten unter anderem die Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes, die Johanniter vom Kreisverband Magdeburg/Schönebeck/Jerichower Land, der Sportverein Union 1861, die Schönebecker Wasserwehr, die Feuerwehr Barby. Zu den Sponsoren gehören die Stadtwerke Schönebeck. Deren Sprecherin Annette Schreiber sagte: „Wir können mit einem solchen Bürgerfrühstück das Ehrenamt, die Wirtschaft und die Verwaltung zusammenführen. So entsteht ein intensiverer Austausch untereinander.“

Bilder

Der amtierende Präsident des Lions Clubs, Thomas Zenker, ließ wissen: „Wir wollen das Bürgerfrühstück genauso etablieren wie unseren Glühweinverkauf und den Lions-Ball.“ Für Speise und Trank sorgten eine große Schönebecker Fleischerei und ein Bierbrauer aus Frohse. Zu den Gästen gehörten aus den Reihen der Politik die Staatssekretäre des Landes Gunnar Schellenberger (CDU) und Thomas Wünsch (SPD). Gefrühstückt werden konnte bis 14 Uhr.

Ursprünglich sollte das Bürgerfrühstück auf dem Schönebecker Marktplatz ausgerichtet werden. Doch da gibt es schon jede Menge Veranstaltungen. Dann war der Marktplatz Bad Salzelmen im Gespräch. Doch da wird gebaut. Schließlich fragte der Lions Club beim Solepark an. Dessen Betriebsbsleiterin Sibylle Schulz gab grünes Licht für den Kunsthof.