Schönebeck l Gespannt saßen Schüler, Eltern und Lehrer am Dienstagabend in der Aula des Schönebecker Gymnasiums. Auch wenn der Hermann-Preis mittlerweile seit vielen Jahren vergeben wird, sind es doch meist andere Schüler, die ihn erhalten.

Das kleine gelbe „H“ soll für den Namensgeber der Schule stehen. Der Preis ist die Würdigung für viel größtenteils ehrenamtliche Arbeit. Insgesamt 21 Schüler waren in diesem Jahr in verschiedenen Kategorien nominiert: Kunst, Musik, Literatur, Soziales Engagement, Fachspezifische Leistung, Aufsteiger des Jahres und Schüler des Jahres. Die Entscheidung traf in den vergangenen Tagen und Wochen eine Jury bestehend aus Vertretern des Schulleitung, Schülerverteter, Lehrkräften, Elternvertreter und der Förderverein der Schule, die die Verleihung auch auf die Beine stellt. Nicht mehr dabei ist zukünftig Mathe- und Physiklehrer Eckhard Schadow, der vom Fördervereinsvorsitzenden Christian Schlünz mit einem Blumenstrauß für seine langjährige Jury-Tätigkeit verabschiedet wurde.

Die Spannung stand regelrecht in der Luft. Wer wird dieses Mal einen Hermann abräumen? „Auch wird sind jedes Jahr überrascht, was ihr alles so auf die Beine stellt“, sagte Christian Schlünz zu den Anwesenden und führte die Gäste mit seiner Moderation souverän durch den Abend. „Nicht jeder von euch stellt sich in den Vordergrund, es gibt auch stille Helden an der Schule“, erklärte der Moderator den eigentlichen Anlass dieser Auszeichnung.

Bilder

Während des Schuljahres hatten sich alle Nominierten für etwas stark gemacht oder an regionalen und überregionalen Wettbewerben teilgenommen und sich dabei sehr gut platziert. Lilly Plitt und Anne-Sophie Uhlmann entwarfen für das Projekt der Deutschen Lungentage 2018 Aufkleber, auf denen sich für eine rauchfreie Welt eingesetzt wird. Jennifer Opitz entwarf und gestal- tete das diesjährige Titelblatt des hauseigenen Schülerkalenders.

Hermann-Preis 2018

Schönebeck (dt) l Bereits zum 24. Mal wurden Schüler des Schönebecker Dr.-Carl-Hermann-Gymnasiums für ihr Engagement ausgezeichnet.

  • Eric Grube (von links), Lara Grube, Magnus Zoch und Marvin Wagner wurden nochmals für ihr großes Engagement ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

    Eric Grube (von links), Lara Grube, Magnus Zoch und Marvin Wagner wurden nochmals für ihr gr...

  • Lena Sophie Schobert aus der Klasse 9-2 wurde ebenfalls für soziales Engagement ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

    Lena Sophie Schobert aus der Klasse 9-2 wurde ebenfalls für soziales Engagement ausgezeichne...

  • Eric Grube (von links), Marvin Wagner, Sophia Wegeleben, Lisa-Marie Teufel, Lara Grube und Anton Schlünz erhielten den Hermann-Preis in der Katgeorie Soziales Engagement. Foto: Dan Tebel

    Eric Grube (von links), Marvin Wagner, Sophia Wegeleben, Lisa-Marie Teufel, Lara Grube und Anton ...

  • Lara Grube (Klasse 10-3) wurde ebenfalls in der Kategorie Literatur ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

    Lara Grube (Klasse 10-3) wurde ebenfalls in der Kategorie Literatur ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

  • Jennifer Opitz (Klasse 12/1) wurde in der Kategorie Kunst ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

    Jennifer Opitz (Klasse 12/1) wurde in der Kategorie Kunst ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

  • Anne-Sophie Uhlmann ( Klasse 9/1) wurde ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

    Anne-Sophie Uhlmann ( Klasse 9/1) wurde ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

  • Dank bei Lehrer Eckhard Schade für seine langejähriges Engagement. Foto: Dan Tebel

    Dank bei Lehrer Eckhard Schade für seine langejähriges Engagement. Foto: Dan Tebel

  • Die Schülerfirma

    Die Schülerfirma "Carls Cafe" läut so gut, dass Inhaber Eric Grube nun die letzten 500 ...

  • Christian Schlünz vom Förderverein des Dr.-Carl-Herrmann-Gymnasiums moderierte die Veranstaltung.  Foto: Dan Tebel

    Christian Schlünz vom Förderverein des Dr.-Carl-Herrmann-Gymnasiums moderierte die Vera...

  • Den Herrmannpreis als Schüler des Jahres konnte Kampfsportler Jonas Kerber einfahren. Er wurde von den Schülern ausgewählt - Eric Grube (rechts) hielt die Laudatio. Foto: Dan Tebel

    Den Herrmannpreis als Schüler des Jahres konnte Kampfsportler Jonas Kerber einfahren. Er wur...

  • Emmely Kirsch aus der Klasse 10-2 wurde in der Kategorie Aufasteiger des Jahres ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

    Emmely Kirsch aus der Klasse 10-2 wurde in der Kategorie Aufasteiger des Jahres ausgezeichnet. Fo...

  • Linda Klingenstein und Jessica Kersten (10-3) wurden für fachspezifischen Leistungen in Russisch ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

    Linda Klingenstein und Jessica Kersten (10-3) wurden für fachspezifischen Leistungen in Russ...

  • Adriana Deme (9-1) bekam den Preis für fachspezifische Leistungen in der Fremdsprache Englisch. Foto: Dan Tebel

    Adriana Deme (9-1) bekam den Preis für fachspezifische Leistungen in der Fremdsprache Englis...

  • Adele Baack (8-1) und Sascha Brosius (9-3) wurden für ihre fachspezifischen Leistungen in der Fremdsprache Französisch ausgezeichnet. Foto: Dan Tebel

    Adele Baack (8-1) und Sascha Brosius (9-3) wurden für ihre fachspezifischen Leistungen in de...

Die Jüngste im Bunde war Lillia Talisa Röhr, die als Schulsiegerin des internen Vorlesewettbewerbs hervorging und sicherte beim Kreisausscheid des Vorlesewettbewerbs vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels den 2. Platz.

Literarisch wurde auch Lara Grube – sogar mehrfach. Nachdem die 16-Jährige am Dienstag kurz vorher in der Kategorie „Jugendliche“ für den zweiten Platz beim Jugend-Kulturpreis ausgezeichnet wurde – für eine moderne Adaption des „Faust“ – bekam sie anschließend auch den Hermann-Preis übergeben. Den allerdings für ihre Teilnahme am Literaturpreis "für eine fruchtbringende Gesellschaft".

Und dann wurde sie nochmals ausgezeichnet – und zwar in der Kategorie Soziales Engagement und mit ihren Mitschülern aus der Arbeitsgemeinschaft „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Die Schüler verfolgen darin zahlreiche Projekte, wofür es bei der Verleihung sogar eine Geldspende vom Förderverein in Höhe von 500 Euro für weitere Aktionen gab.

Daneben ausgezeichnet wurden auch fachspezifische Leistungen der Schüler, die zum Beispiel bei regionalen und überregionalen Sprachwettbewerben teilnahmen. So erreichte Adriana Deme beim englischen Sprachwettbewerb „Big Challenge“ den zweiten Platz und setzte sich gegen mehr als 100.000 Mitstreiter durch.

Schüler des Jahres wurde in diesem Jahr übrigens Jonas Kerber, der erfolgreicher Kampfsportler ist. Bei dieser Kategorie bestimmen allein die Schüler, wer gewählt wird. Erst kurz vorher stand das Ergebnis fest, erklärt Christian Schlünz.

Die „Hermänner“ entwarf übrigens Kunstlehrerin Kristina Hölger. Musikalische Untermalung gab es von der Schulband außerdem gab es einen kurzen Auftritt der Hengstmänner aus Magdeburg.