Veranstaltungen

• Sonnabend, 23. Februar, 19.19 Uhr, 1. große Prunksitzung

• Sonntag, 24. Februar,

15 Uhr Kaffeetrinken, ab 15.30 Uhr Programm, anschließend Tanz

• Sonnabend, 2. März, 19.19 Uhr, 2. große Prunksitzung – ausverkauft

• Freitag, 8. März, 19.59 Uhr, Weiberfasching und Frauentagsfeier

• Alle Veranstaltungern im „Hirsch“ Grünewalde.

• Karten unter Email kartenbestellung@fcc-felgeleben.de, Telefon (03928) 42 28 27 oder 6 98 64

Grünewalde l Emsiges Wuseln am Sonnabend im „Hirsch“ Grünewalde. Zahlreiche Jecken des Felgeleber Carneval Clubs (FCC) geben sich die Klinke in die Hand. Sie alle sind da, um den Saal für ihre Veranstaltungen der 51. Session herzurichten. Ansprechend soll es sein und bunt – passend zum Motto „Beim FCC ist‘s laut und bunt – beim Karneval, da geht es rund“. Eine entscheidende Rolle werden dann Luftballons spielen. In den Vereinsfarben gelb und blau werden etwa 140 an der Zahl über der Bühne zu sehen sein.

An der Saaldecke sind Netze befestigt – darin gut 1.000 kunterbunt Luftballons. Das hat Tradition. „Wenn das Finale ist, kommen diese runter“, erzählt Annika Brehmeier. Für die nächste Veranstaltung müssen die Netze dann wieder neu befüllt werden. Wieder 1000 Ballons mit Luft befüllen ... „Wer sonst keine Hobbys hat“, sagt sie schmunzelnd.

Alle 64 Mitglieder sind involviert

Mittendrin im Getümmel: Volker Haring, Präsident des FCC. Er ist mit dem Geschafften zufrieden. Die Bühne ist aufgebaut, die Beleuchtung installiert, die Lautsprecherboxen aufgestellt und angeschlossen, die Dekoration angebracht. Am Freitag erhält der jetzt schon karnevalistische Prunksaal dann den letzten Schliff. Denn am Sonnabend, 23. Februar, laden die Felgeleber Narren schon zur ersten Abendveranstaltung. Pünktlich um 19.19 Uhr geht es los.

Bilder

Das Programm ist komplett neu. Neue Tänze, neue Büttenreden, neue Lieder. Alle 64 Mitglieder des Felgeleber Carneval Clubs sind involviert. Ob auf oder hinter der Bühne. Die Generalprobe am Sonntag ist erfolgreich gewesen. Mit dabei – noch in Zivil – natürlich auch das Prinzenpaar Pauline (Piehl) und Marvin (Dietrich). Die beiden fiebern ihrem ersten öffnetlichen Auftritt entgegen.

Übrigens: Die Felgeleber haben Ende vergangenen Jahres zum Präsidententreffen des Landeskarnevalverbandes in Gommern nicht ihr aktuelles Prinzenpaar geschickt. „Wenn es das Paar der Paare geworden wäre, hätte es aufgrund vieler Verpflichtungen nicht an unseren Veranstaltungen teilnehmen können“, erklärt Volker Haring.

Prinzenpaar

Deshalb sei das Repräsentations-Prinzenpaar – Sandra und Andreas Kalusche – gefahren und haben sich einer Jury gestellt: Rede, Tanz, Outfit. Das Landesprinzenpaar sind sie zwar nicht geworden, der Titel ging nach Halle. Doch Kalusches wollen es nächstes Mal gern noch einmal versuchen.

„Dadurch, dass wir bei dem Treffen vertreten waren, ist Felgeleben gut bekannt geworden“, sagt Volker Haring. So habe sich daraufhin eine Biederitzer Schneiderin, die jahrelang für das Theater Magdeburg genäht hatte, bei ihm gemeldet. Sie würde gern das „Prinzenpaar auf Abruf“ mit einem komplett neuen Outfit ausstatten.

FCC-Prinzenpaar beim Umzug in Ranies dabei

Und: Sandra und Andreas Kalusche werden als erstes FCC-Prinzenpaar am Ranieser Rosenmontagsumzug am Sonntag, 3. März, teilnehmen. Über die Einladung haben sich die Felgeleber Narren sehr gefreut, so der Präsident, und sie hoffen, das Ranieser Paar auch bei einer der Veranstaltungen im „Hirsch“ begrüßen zu können. Eingeladen sind sie bereits.