Unfall

Gefahrgut: A14 zwischen Schönebeck und Magdeburg wegen Großeinsatz gesperrt

Ein verunfallter Gefahrgut-Transport sorgt seit Dienstagfrüh für einen Großeinsatz auf der A14 bei Schönebeck. Die Autobahn ist für mehrere Stunden gesperrt, zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort.

Von Paul Schulz 25.01.2022, 17:30 • Aktualisiert: 26.01.2022, 15:21
Ein mit Gefahrgut beladener Lkw ist auf der Autobahn zwischen Schönebeck und Magdeburg von der Fahrbahn abgekommen. Die A14 in Fahrtrichtung Magdeburg ist gesperrt.
Ein mit Gefahrgut beladener Lkw ist auf der Autobahn zwischen Schönebeck und Magdeburg von der Fahrbahn abgekommen. Die A14 in Fahrtrichtung Magdeburg ist gesperrt. Foto: Matthias Strauss

Schönebeck - Großer Gefahrgut-Einsatz auf der A 14: Am Dienstagmorgen ist ein mit Chemikalien beladener Tanklastzug zwischen den Anschlussstellen Schönebeck und Magdeburg Reform in die dortige Böschung gerutscht und zur Seite gekippt. Wie die Polizei mitteilte, war der Lastwagen mit der Chemikalie Aceton beladen. Während des Großeinsatzes der Rettungskräfte ist die Autobahn gesperrt, voraussichtlich bis in die Abend- und Nachtsstunden des Dienstags (Stand: 17.25 Uhr).

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<