Schönebeck (vs) l Mehrere Jugendliche haben am Mittwochabend am Bahnhof in Schönebeck Steine in den Gleisbereich geworfen. Der Bundespolizei wurde durch einen Zeugen von einer Gruppe aus etwa 20 Personen berichtet, die wiederholt die Gleise überquerte und Steine in den Gleisbereich warf.

Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilt, traf eine Streife daraufhin vor Ort noch auf neun Jungen und Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren. Sie wurden belehrt. Trotz der gefährlichen Aktion der Jugendlichen gab es glücklicherweise keine Verletzten oder Sachbeschädigungen.