Barby l Im Fall der Vergewaltigung von vier Kindern in Barby beginnt am 15. Mai am Landgericht Magdeburg der Prozess gegen einen 58-jährigen Angeklagten. Wie ein Gerichtssprecher mitteilte, wird dem Mann der sexuelle Missbrauch von vier Jungen im Alter zwischen mittlerweile zwölf und 14 Jahren vorgeworfen. Bei dem Angeklagten soll es sich nach Angaben der Polizei um einen Deutschen handeln. Die Insgesamt 30 Taten sollen sich im Zeitraum zwischen November 2017 und November 2018 zugetragen haben. Der Angeklagte hatte zunächst geschwiegen, legte aber schließlich ein Geständnis ab. Er befindet sich seit November 2018 in Untersuchungshaft. Bisher sind drei Verhandlungstage für den Prozess angesetzt.

Die Kinder hatten sich nach dem über ein Jahr andauernden Missbrauch an eine Zeugin gewandt. Die Frau war daraufhin zur Polizei gegangen und hatte damit die Ermittlungen ins Rollen gebracht. Die Staatsanwaltschaft hatte den Verdächtigen daraufhin festnehmen lassen. Nähere Angaben machte die Polizei aus Schutz der Persönlichkeitsrechte der minderjährigen Geschädigten, die zum Tatzeitpunkt zwischen elf und 13 Jahre alt waren, nicht.