Stadtentwicklung

Der „König von Deutschland“ wollte sein Königreich in Schönebeck errichten

Querdenker und Reichsbürger sind gerade seit der Corona-Pandemie und den Montagsspaziergängen ein Thema. Gerade wegen ihrer staatsfeindlichen Haltung sind sie im Fokus des Verfassungsschutzes. Peter Fitzek wird dieser Szene zugeordnet. Fast wäre Schönebeck Residenzstadt geworden. Wer ist der „König von Deutschland“?

Von Stefan Demps Aktualisiert: 23.06.2022, 13:11
Nach Informationen des Verfassungsschutzes Sachsen-Anhalt wollte Peter Fitzek in Schönebeck Grundstücke erwerben.
Nach Informationen des Verfassungsschutzes Sachsen-Anhalt wollte Peter Fitzek in Schönebeck Grundstücke erwerben. Foto: Olaf Koch

Schönebeck - Wolfsgrün bei Aue und Boxberg bei Görlitz sind die beiden Orte in Sachsen, wo Peter Fitzek in den dortigen Schlössern sein Domizil aufgeschlagen hat. Hier will er gemeinsam mit seinen Jüngern sein „Königreich Deutschland“ errichten. Erste Arbeiten sollen dort begonnen haben. Doch bevor er sich nach Sachsen aufgemacht hat, soll sein erstes Ziel Schönebeck gewesen sein.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.