Schönebeck l Sein dreijähriges Bestehen feiern in den nächsten Tagen die neue Stadtbuslinien 130A und 130B. Am 1. August 2016 wurden die überarbeiteten Strecken mit dem Kleinbus mit viel Tamtam gefeiert. Doch von Anfang an standen die Linien 130 unter keinem guten Stern. Zahlreiche Schönebecker bekundeten zwar ihr Interesse, die Busse zu nutzen, doch war und ist die Linienführung teilweise sehr unübersichtlich. Zudem, so die Kritik, werde starr an dem eingeführten Streckensystem festgehalten und kaum auf den Bedarf der Kunden reagiert.

Drei Jahre nach Einführung der Stadtbuslinie haben sich der Landkreis, die Kreisverkehrsgesellschaft Salzland (KVG) und die Stadt Gedanken gemacht, um nicht nur Luft, sondern auch mehr Fahrgäste zu befördern. Dazu signalisierte der Leiter der Verkehrsplanung der KVG, Bill Bank, die Bereitschaft, mit der Volksstimme ein Interview zu führen. Das ist gut, doch noch besser ist es, wenn die Leser zu Wort kommen. Deshalb rufen wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, auf: Schicken Sie bis zum Sonnabend, 3. August, ihre Fragen, Hinweise, Anregungen und Vorschläge für eine noch bessere Stadtbuslinie an: olaf.koch@volksstimme.de oder per Post an Volksstimme, Kennwort „Stadtbus“, Wilhelm-Hellge-Straße 71 in 39218 Schönebeck (Elbe).