Calbe/Bernburg (fm) l Zu dem Unfall am Dienstagmittag auf der Chaussee zwischen Schönebeck und Calbe informiert das Polizeirevier Salzlandkreis in Bernburg, dass es sich bei der getöteten Person um eine 27-Jährige aus Calbe handelt. Der Zustand des schwer verletzten achtjährigen Jungen war am Mittwoch zwar noch kritisch, aber nicht mehr lebensbedrohlich, wie Polizeikommissarin Grit Gollasch auf Anfrage der Volksstimme mitteilte. Der 23-jährige Fahrer des Sattelzuges zog sich leichte Verletzungen zu. Er konnte die Klinik bereits wieder verlassen. Vier weitere Personen mussten auf Grund eines Schocks ärztlich betreut werden. Zur Unfallaufnahme und zur Klärung des Unfallhergangs ist ein Gutachter hinzugezogen worden.

Am Dienstag war eine Autofahrerin auf der Straße zwischen Schönebeck und Calbe frontal mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Für sie kam jede Hilfe zu spät. Ihr achtjähriger Sohn wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum nach Halle geflogen.

Lauftext