Digitale Plattform

„Mobiler Marktplatz 4.0“: Salzland sucht griffigen Namen

Staßfurt engagiert sich beim „Mobilen Marktplatz 4.0“. Der Salzlandkreis sucht jetzt einen griffigen Namen für die digitale Plattform.

02.08.2021, 17:17
Staßfurt engagiert sich beim "Mobilen Marktplatz 4.0", einem Projekt des Salzlandkreises.
Staßfurt engagiert sich beim "Mobilen Marktplatz 4.0", einem Projekt des Salzlandkreises. Foto: Franziska Richter

Staßfurt - vs

Für sein Projekt „Mobiler Marktplatz 4.0“ sucht der Salzlandkreis noch einen griffigen Namen. Bis zum 15. August können sich Bürger mit Vorschlägen über die Internetseite des Kreises beteiligen. Mit „Marktplatz Salzlandkreis“ oder „Salzlandhelden“ liegen laut Kreisverwaltung bereits erste Vorschläge für den späteren Namen vor.

Mit dem Projekt will der Salzlandkreis regionale Anbieter von Waren und Dienstleistungen sowie die Verbraucher über eine digitale Plattformnäher zusammenbringen. Der Salzlandkreis wird mit 141.000 Euro gefördert. Maximal 20 Prozent der Fördersumme plant er als Eigenmittel.

Die Stadt Staßfurt begleitet das Projekt eng. Sie hatte mit dem Projekt „Staßfurter Marktplatz“ auf der eigenen Internetseite während der Corona-Krise sehr gute Erfahrungen gesammelt. Über 40 Händler nutzten seitdem die Möglichkeit, ihre Waren und Dienstleistungen zu bewerben.