Coronavirus

Nur positive PCR-Tests werden im Salzlandkreis in Corona-Statistiken erfasst

Ein Staßfurter ist verunsichert bei der Erfassung der Zahlen. Der Salzlandkreis erklärt, wie diese zustande kommen.

Von Enrico Joo
Am Neumarkt in Staßfurt befindet sich seit einigen Wochen ein Schnelltestzentrum.
Am Neumarkt in Staßfurt befindet sich seit einigen Wochen ein Schnelltestzentrum. Foto: Falk Rockmann

Staßfurt - Ein Staßfurter, seine Frau und sein Sohn wollten wissen, was los ist. Die Familie hatte einen Termin im Corona-Schnelltestzentrum auf dem Neumarkt in Staßfurt vereinbart. Das Ergebnis war unschön: „Meine Frau und mein Sohn positiv, ich negativ. Die jeweils einen Tag später durchgeführten PCR-Tests brachten bei beiden das Ergebnis – negativ“, schreibt der Staßfurter der Volksstimme.

Die Nachricht ist ja erst einmal gut. Er fragt sich aber, wie bei so einem Vorgang mit den Ergebnissen gearbeitet wird. Zudem habe es geheißen, dass das Gesundheitsamt auch nach positivem Schnelltest informiert wird. Gehen positive Ergebnisse in die Statistik ein? Was passiert, wenn der PCR-Test dann doch negativ ist?

Per Mail bat der Staßfurter das Gesundheitsamt des Salzlandkreises dazu um weitere Auskunft. „Wie verlässlich sind die Tests in den Testzentren bei positiven und auch bei negativen Ergebnissen“, fragte er und zudem: „Wie werden die Ergebnisse in den täglichen Corona-Statistiken und beim Inzidenzwert gewertet, wenn am folgenden Tag festgestellt wird, dass das Testergebnis falsch war?“

Eine Antwort hat er nach zwei Wochen immer noch nicht erhalten. Die Volksstimme reichte die Fragen weiter.

Die Antwort kommt sehr schnell: „Es werden nur Personen erfasst, die mit einem PCR-Test positiv auf das Coronavirus getestet worden sind“, teilt Kreissprecher Marko Jeschor mit. „Das Gesundheitsamt wird nach einem positiven Schnelltest lediglich informiert, um weitere notwendige Maßnahmen zu veranlassen. Dazu gehört unter anderem die Information zur Absonderung, bis das Ergebnis des notwendigen PCR-Tests vorliegt und gegebenenfalls Organisation eines PCR-Tests.“

Zur Verlässlichkeit der Schnelltests kann der Salzlandkreis hingegen keine Angaben machen. Der Virologe Christian Drosten hatte vor einigen Wochen aber gesagt, dass Schnelltests eine Infektion nur an fünf von acht Tagen entdecken würden. Und erst am Tag nach Symptombeginn schlage der Test wirklich an.