Springbrunnen

Springbrunnen in Hecklingen vor Rathaus defekt

Der Wasserspeier in der Hamburger Straße in Hecklingen sprudelt nicht mehr. Eine Lösung ist nicht in Sicht.

Von Nora Stuhr
Das Becken des Brunnen wurde vor einigen Wochen befüllt. Allerdings sprudelt das Wasser nicht aus den Hähnen.
Das Becken des Brunnen wurde vor einigen Wochen befüllt. Allerdings sprudelt das Wasser nicht aus den Hähnen. Foto: Nora Stuhr

Hecklingen - Die Hitze ist da. Der Sommer zeigt sich von seiner heißen Seite. Abkühlung ist aber nicht in Sicht, jedenfalls nicht vor dem Hecklinger Rathaus. Denn Wasser kann hier nicht – wie es eigentlich angedacht ist – plätschern. Obwohl eine dafür nötige Apparatur vorhanden ist. Der Brunnen, der vor Jahren für viel Geld angeschafft wurde, ist kaputt. Die Quelle bleibt trocken. Aus den Hähnen sprudelt kein Wasser von oben. Im Winter ist das Gerät aus. Wenn es wärmer wird, startet die Springbrunnen-Saison – eigentlich.

Das Becken ist vor einigen Wochen – mit Verspätung – befüllt worden. Damals kündigte Bürgermeister Uwe Epperlein (Wählergemeinschaft Hecklingen) an, dass die Anlage danach angestellt wird und wieder läuft. Vorher gab es Beschwerden von Bürgern. Diese hatten sich unter anderem im Internet auf der Homepage der Stadt über den kaputten Brunnen beklagt. Ein Hinweisgeber monierte, dass die Zeit verstreiche und nichts passiere. Selbst zum Pfingstfest sei der Brunnen nicht angestellt worden. Danach wurde das Basin befüllt. Im Moment steht das grüne Wasser und verdunstet.

Warum die Anlage erneut defekt ist, kann seitens der Stadt nicht sicher erklärt werden. Bürgermeister Uwe Epperlein (Wählergemeinschaft Hecklingen) äußert sich auf Anfrage, wie es dazu kommt, ratlos. Möglicherweise gebe es ein Problem mit der Pumpe, meinte er.

Das wäre eine Wiederholung. Jahr für Jahr ist die Technik kaputt. Häufig kam es daher schon zu einer verspäteten Inbetriebnahme. In der Stadt war deshalb auch schon einmal diskutiert worden, dem Brunnen den Hahn ganz abzudrehen und ihn mit Erde zu befüllen. Dann könnte er mit Blumen bepflanzt werden, so die Idee. Dazu ist es nicht gekommen. Zu einer Reparatur in diesem Jahr ebenfalls noch nicht. Wann und ob diese stattfindet, konnte die Stadt nicht mitteilen. Der Bürgermeister geht davon aus, dass es sich um einen „grundhaften Fehler“ handelt.