Kultur

Ausstellung „Kunst in der Altmark“ in Salzwedel soll Menschen verbinden

Corinna Köbele aus der Künstlerstadt Kalbe spricht beim ARTalk, einem Begleitprogramm zur Ausstellung “Kunst in der Altmark“, auf dem Campus der Stendaler Hochschule. Sie betont dabei das Potential der ländlichen Regionen für Kunst und Kultur.

Von Tobias Hofbauer 19.10.2021, 16:46
Zu Gast beim ARTalk am Campus der Hochschule Stendal: Corinna Köbele aus der Künstlerstadt Kalbe.
Zu Gast beim ARTalk am Campus der Hochschule Stendal: Corinna Köbele aus der Künstlerstadt Kalbe. Foto: Künstlerstadt Kalbe

Stendal - Wie lassen sich Kunst, Kultur und Menschen verbinden? Und wie kann damit der Leerstand in der Altmark bekämpft werden? „Dafür setze ich mich ein und will den Menschen damit eine Plattform bieten, um sich engagieren zu können“, sagt Corinna Köbele, Initiatorin und Vorstandsvorsitzende der Künstlerstadt Kalbe, beim ARTalk auf dem Campus der Stendaler Hochschule.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.