Innenstadt

Behindertenparkplätze am Markt in Stendal weichen der Außengastronomie

Die Stellflächen für Menschen mit Behinderung am Markt in Stendal sollen ersetzt werden.

Von Mike Kahnert
Zwei Behindertenparkplätze am Markt in Stendal werden vorerst verschwinden.
Zwei Behindertenparkplätze am Markt in Stendal werden vorerst verschwinden. Foto: Mike Kahnert

Stendal - Am Markt in Stendal eröffnet demnächst ein neues Restaurant. Für seine Außengastronomie werden die Parkplätze für Menschen mit Behinderung vor dem Restaurant weichen müssen. Die Stadt Stendal verspricht Ersatz, sollte der Bedarf für die Sonderparkflächen bestehen.

Mindestens eine Person benötigt die Stellfläche. Ein Leser hat am Volksstimme-Telefon seine Sorge über die nun fehlenden Behindertenparkplätze geäußert. Er habe eine schwerbehinderte Tochter, die auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Die Parkplätze in der Innenstadt nutze er für Arztbesuche und Einkäufe.

Restaurant mietet Fläche an Markt in Stendal an

Die betroffene Fläche hat das Café und Gewölberestaurant Akis bei der Stadt angemietet, sagt Mitarbeiterin Tessa Hoffmann. Wie viele Sitzplätze auf die Fläche passen, müsse noch ausgetestet werden.

Die Behindertenparkplätze werden jedoch nicht ersatzlos gestrichen. „Auf der gegenüberliegenden Straßenseite vor dem ‚Olivenbaum‘ steht aktuell ein Behindertenparkplatz zur Verfügung“, sagt Philipp Krüger vom Büro des Oberbürgermeisters. Bei Bedarf könnten auf dieser Seite des Marktes weitere Sonderparkplätze von der städtischen Verkehrsbehörde ausgewiesen werden. Der Pressesprecher weist darauf hin: „Sowohl die endgültige Abnahme der Außengastronomie als auch die abschließende Parkplatzumverlegung ist noch nicht abgeschlossen.“ Zudem dürfe die Fläche nur saisonbedingt genutzt werden.