Altmark als Filmkulisse

Film ab!

Filmemacher den Landkreis Stendal als Kulisse schon lange für sich entdeckt und verlegen Dreharbeiten immer öfter in die Altmark.

Von Tanja Andrys 28.06.2014, 09:08

Die Altmark braucht sich wirklich nicht zu verstecken, auch wenn sie das gerne mal den Eindruck erweckt, als möchte sie ihre Schönheiten für sich behalten. Die Filmemacher haben das schon lange erkannt und verlegen ihre Dreharbeiten immer öfter in altmärkische Gefilde.
Tangermünde/Stendal l Schon zu DDR-Zeiten lag vor allem die Kaiserstadt Tangermünde im Trend für größere und kleinere Film-Produktionen. Doch in den letzten Jahren sind zunehmend auch unbekanntere Orte zur Filmkulisse geworden. Die Volksstimme hat die bekanntesten Produktionen der letzten Jahre zusammengefasst:
Das Bernstein-Amulett: Die hochkarätig besetzte Familiensaga (Muriel Baumeister, Nadeshda Brennecke, Nadja Tiller, Merab Ninidze, Michael von Au) wurde zum großen Teil in Tangermünde gedreht. Als Kulisse für den Wohnsitz der Adelsfamilie von Ganski dient jedoch das Schloss Krumke bei Osterburg, das mit wunderschönen Innen- und Parkaufnahmen im Film (und nicht nur dort) in vollem Glanz erstrahlt.
Leo - Ein fast perfekter Typ: Für die Aufnahmen haben sich die Produzenten Tangermünde und Stendal ausgesucht. Gedreht wurde die Serie 2005, im Fernsehen ausgestrahlt wurde sie erstmals 2007 und lief unter anderem im Kinderkanal.
Das Traumpaar: Nicht nur im Polizeiruf, auch in dem Familienfilm "Das Traumpaar" kommen Jaecki Schwarz und Wolfgang Winkler beim Publikum gut an. Gedreht wurde unter anderem in Tangermünde (Schloss und Marktplatz), Tangerhütte (historische Autowerkstatt) und Stendal (Marktplatz). Besonders beliebt ist der Film trotz seiner seichten Handlung vor allem deshalb, weil er die Gemütlichkeit der Region gekonnt in Szene setzt.
Black Death: Achtung, hier fließt Blut und wird gemetzelt. Für die Dreharbeiten zum Hollywood-Film "Black Death - Der Schwarze Tod" haben sich namenhafte Schauspieler wie Eddie Redmayne (Die Säulen der Erde) und Sean Bean (Der Herr der Ringe) am Kehnerter See bei Tangerhütte blicken lassen.
Tango im Schnee: Publikumsliebling Wolfgang Winkler und die bekannte Schauspielerin Ursula Monn haben für den Film unter anderem in Stendal im heutigen Privatgymnasium vor der Kamera gestanden.
Man(n) tut, was man(n) kann: Für die Komödie hat sich Wotan Wilke Möhring die kleine Welt von Döbbelin ordentlich auf den Kopf gestellt. Neben ihm standen auch Stars wie Jan Josef Liefers (der sich in seinem Pkw unbeobachtet fühlte und prompt geblitzt wurde) und Jasmin Gerat vor der Kamera.
Sputnik: Als die Dreharbeiten begannen, betrat Yvonne Catterfeld zum ersten Mal altmärkischen Boden, und zwar in Möllenbeck bei Bismark. "Sofort fühlte ich mich in die DDR zurückversetzt", sagte sie damals. Gut so, denn genau dort spielt der Film.
Besser als nix: Und nochmal Wotan Wilke Möhring: Der Star hatte einen großen Auftritt im kleinen Rundlingsdorf Mahlpfuhl, OT von Tangerhütte, und hat im Trainingsanzug des SV Grieben eine gute Figur gemacht. Ebenfalls mit dabei war auch Hannelore Elsner. Bisher lief der Film noch nicht im TV.
Blutmilch (Arbeitstitel): Kaum eine Woche alt sind die Dreharbeiten zum Fernsehfilm Blutmilch. Drehort ist Tangermünde. Hier standen Roman Knizka, David Rott und Max Hegewald vor der Kamera. Ebenfalls mit dabei, in Tangermünde aber nicht vor Ort, ist Anna Thalbach, Tochter der Schauspielerin Katharina Thalbach.Dies ist nur eine Auswahl der im Landkreis Stendal gedrehten Filme.

Die Schauspieler (v. l.) Wolfgang Winkler als Günther Schlüter, Susanne Uhlen in der Rolle der attraktiven Apothekerin Anita, und Jaecki Schwarz als Erwin Michels posieren am Montag (17.07.2006) während eines Fototermins am Rande der Dreharbeiten des Films "Das Traumpaar" in Stendal. Der Film handelt von zwei Schulkameraden, die schon seit Jahrzehnten wegen einer Frau im Streit liegen. Im Auftrag der ARD produziert die Polyphon Leipzig Film und Fernsehen GmbH den Streifen in der Altmark. Voraussichtlich wird der Film im kommenden Jahr ausgestrahlt. Foto: Jens Wolf dpa/lah  +++(c) dpa - Bildfunk+++
Die Schauspieler (v. l.) Wolfgang Winkler als Günther Schlüter, Susanne Uhlen in der Rolle der attraktiven Apothekerin Anita, und Jaecki Schwarz als Erwin Michels posieren am Montag (17.07.2006) während eines Fototermins am Rande der Dreharbeiten des Films "Das Traumpaar" in Stendal. Der Film handelt von zwei Schulkameraden, die schon seit Jahrzehnten wegen einer Frau im Streit liegen. Im Auftrag der ARD produziert die Polyphon Leipzig Film und Fernsehen GmbH den Streifen in der Altmark. Voraussichtlich wird der Film im kommenden Jahr ausgestrahlt. Foto: Jens Wolf dpa/lah +++(c) dpa - Bildfunk+++
dpa-Zentralbild
Der Roboter Leo (Uwe Meyer) und der Kameramann Clemens Bley bei den Dreharbeiten für die Familienserie "Leo - ein fast perfekter Typ" am Mittwoch (19.10.2005) im Zirkus Trumpf in Tangermünde (Sachsen-Anhalt). Im Mittelpunkt der 13-teiligen Comedy steht ein pfiffiger Spielzeugroboter namens Leo, der von Schauspieler Uwe Meyer mit Leben erfüllt wird. Noch bis zum 26. Oktober laufen in Tangermünde und Stendal die Dreharbeiten für die ersten vier Folgen, im Frühjahr sind weitere neun geplant. Die Familienserie wird im Auftrag des MDR für Das Erste produziert. Foto: Andras Lander dpa/lah +++(c) dpa - Bildfunk+++
Der Roboter Leo (Uwe Meyer) und der Kameramann Clemens Bley bei den Dreharbeiten für die Familienserie "Leo - ein fast perfekter Typ" am Mittwoch (19.10.2005) im Zirkus Trumpf in Tangermünde (Sachsen-Anhalt). Im Mittelpunkt der 13-teiligen Comedy steht ein pfiffiger Spielzeugroboter namens Leo, der von Schauspieler Uwe Meyer mit Leben erfüllt wird. Noch bis zum 26. Oktober laufen in Tangermünde und Stendal die Dreharbeiten für die ersten vier Folgen, im Frühjahr sind weitere neun geplant. Die Familienserie wird im Auftrag des MDR für Das Erste produziert. Foto: Andras Lander dpa/lah +++(c) dpa - Bildfunk+++
dpa-Zentralbild
ARD: DAS BERNSTEIN-AMULETT, Teil 1, Deutschland 2004, Regie Gabi Kubach, am Donnerstag (13.07.2006) um 20:15 Uhr und am Freitag (14.07.2006) um 10:30 Uhr im Ersten. Der russische Major Belajew (Merab Ninidze) bewundert Barbaras (Muriel Baumeister) Bernstein-Amulett. © ARD Degeto/Reiner Bajo - honorarfrei, Verwendung nur im Zusammenhang mit o. g. Sendung bei Nennung Bild: "ARD Degeto/Reiner Bajo" (S2), Presse und Programmbetreuung (069) 1509-334 oder -335 +++ +++
ARD: DAS BERNSTEIN-AMULETT, Teil 1, Deutschland 2004, Regie Gabi Kubach, am Donnerstag (13.07.2006) um 20:15 Uhr und am Freitag (14.07.2006) um 10:30 Uhr im Ersten. Der russische Major Belajew (Merab Ninidze) bewundert Barbaras (Muriel Baumeister) Bernstein-Amulett. © ARD Degeto/Reiner Bajo - honorarfrei, Verwendung nur im Zusammenhang mit o. g. Sendung bei Nennung Bild: "ARD Degeto/Reiner Bajo" (S2), Presse und Programmbetreuung (069) 1509-334 oder -335 +++ +++
ARD_Degeto