Stendal l Eigentlich ist es noch ein bisschen zu früh, um Bilanz zu ziehen, aber auch bei ihrer vierten Auflage erfreut sich die Eisbahn am Stendaler Winckelmannplatz wieder großer Beliebtheit. Seitdem sie am 12. Dezember offiziell eröffnet wurde, herrscht reger Betrieb auf der Eisfläche. Die Stadtverwaltung erhofft sich vom Standort außerdem Synergieeffekte für den Einzelhandel in der Breiten Straße.

Viel los an den Feiertagen

Eine Mitarbeiterin des Betreibers sagte der Volksstimme, dass sich nach ihrem Gefühl die Nachfrage im Vergleich zu den Vorjahren noch einmal gesteigert habe. Am 23. Dezember sei es zum Beispiel extrem voll gewesen. Während der Weihnachtsfeiertage riss der Besucherstrom nicht ab. Im Gegenteil. Wieder nutzen vor allem viele Familien das Angebot. Auch gestern hatten sich zur Mittagszeit zahlreiche Gäste am Winckelmannplatz eingefunden. Und sie werden sogar noch bis Mitte Februar die Möglichkeit zur Schlittschuhfahrt haben. Denn erst mit dem Ende der Winterferien am 16. Februar wird die Eisbahn abgebaut werden.

In der Vergangenheit wurden in zwei von drei Jahren fünfstellige Besucherzahlen erreicht. Den bisherigen Rekord hält immer noch das Premierenjahr 2016/2017 mit 11 311 Besuchern. 2017/18 kamen 9237 Schlittschuläufer, jedoch machte damals das Wetter Probleme. In der vergangenen Saison waren es 10 376 Gäste.