Stendal l Bekannt wurde Tine Wittler durch die RTL-Sendung „Einsatz in 4 Wänden“, für das Mitwirken daran bekam sie 2004 sogar den Deutschen Fernsehpreis. Die Sendung gibt es seit 2013 nicht mehr. Die 45-Jährige Schauspielerin, Autorin und Moderatorin ist dem damaligen Thema immer noch verbunden und möchte Menschen zu einer schöneren Wohnung verhelfen.

Tine Wittler war gestern der Star auf der Stendaler Immobilienmesse. Sie bot drei Vorträge an über Farbenlehre, Raumstrukturierung und Stauraum. Die Moderatorin ist Verfechterin von lebensnahen Wohnkonzepten. „Guckt nicht nur auf Trends“ riet sie. Und: „Denkt praktisch. Was ist wichtig im Alltag.“ Und beim Thema Farbe solle es ruhig die teurere Farbe sein. „Was meinen Sie warum die Fachleute die Farbe nicht im Baumarkt kaufen?“ Und dann riet sie auch gleich noch von der guten, alten Raufasertapete ab. Die Körner der Tapete würden Schatten werfen und entsprechend dunkel wirken, als ob Grauschleier darauf liegen würde. Mit einem kleinen Exkurs lenkte sie die zahlreichen Zuhörer darauf, dass die Rauhfasertapete in den 1920er Jahren für den sozialen Wohnungsbau entwickelt worden ist. Kleinere Fehler an der Wand sollten durch die Holzspäne in der Tapete kaschiert werden.

Moderatorin mit Hang zum Praktischen

„Farben wirken auf glatten Flächen besser“, war dann auch der Tipp der Expertin. Sie räumte auch mit Klischees auf. „Rot soll aggressiv machen“, sagte sie. Sie selbst habe jahrelang ein rotes Schlafzimmer gehabt. „Ich bin aber trotzdem über niemanden hergefallen“, sagte sie. Allerdings würden „warme“ und „kalte“ Farben Stimmungen unterstützen.

38 Aussteller waren bei der Immobilienmesse im Schulzentrum an der Schillerstraße an zwei Tagen dabei. Seit 23?Jahren informiert die Messe darüber, wie Privatinvestoren Immobilien kaufen, bauen und verschönern können. Dabei reichte das Spektrum von der Finanzierung über alternative Energien bis hin zur Verbraucherberatung.

Niemand aus dem Gartenbereich

Es sei nicht ganz einfach gewesen, die Aussteller zu motivieren, sagte Veranstalter Rayko Manecke von der Firma Altmark-Immobilien Service. Gerade die Handwerker hätten ihre Auftragsbücher voll. Leider sei für den Gartenbereich kein Aussteller da gewesen.