Corona-Impfung

Bei Impfaktion in Stendal wird erst gebibbert, dann gibt’s die Spritze

Kurz nach Sonnenaufgang stellten sich die ersten Impflinge in die Schlange vor der Katharinenkirche in Stendal. Sie wollten unbedingt einen der begehrten Plätze bei der Impfaktion erhalten.

Von Antonius Wollmann und Tobias Hofbauer 07.12.2021, 17:34 • Aktualisiert: 08.12.2021, 08:47
Die Ersten waren  um 7.30 Uhr an der Katharinenkirche in Stendal. Später reichte die Schlange weit bis in den Schadewachten.
Die Ersten waren um 7.30 Uhr an der Katharinenkirche in Stendal. Später reichte die Schlange weit bis in den Schadewachten. Foto: A. Wollmann

Stendal - Um kurz nach 8.30 Uhr reiht sich Tanja Wetje auf dem Hof vor der Katharinenkirche in die Schlange ein. In der einen Hand ihr Fahrrad, in der anderen die Dokumente, die sie vorlegen muss, bevor sie ihre Booster-Impfung erhält. „Hoffentlich wieder Biontech, wie beim ersten Mal im Sommer“, nennt die Auszubildende ihren Wunschimpfstoff.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<