Brandschutz in Gefahr

Kein Wasser zum Feuerlöschen in Tangerhütte: Jetzt müssen Brunnen gebohrt werden

Tangerhütte lässt derzeit drei Löschwasser-Tiefbrunnen bohren. Probleme mit dem Löschwasser gibt es in der Einheitsgemeinde nicht erst seit dem Großbrand in Bittkau 2019. In Grieben ist man allerdings mit dem geplanten Standort des Brunnens nicht einverstanden.

Von Birgit Schulze Aktualisiert: 19.05.2022, 11:25
Ein Löschwasserbrunnen wird  in Scheeren gebohrt.
Ein Löschwasserbrunnen wird in Scheeren gebohrt. Foto. Birgit Schulze

Tangerhütte - 152.000 Euro investiert die Einheitsgemeinde aktuell in drei neue Löschwasserbrunnen. Der erste ist der in Scheeren, er wird rund 36.000 Euro kosten. Ihm folgen dringend notwendige Brunnen in Polte und in Grieben. Weitere sind geplant.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.