Landkreis Stendal

Kinder ab 12 Jahren können sich im Stendaler Impfzentrum gegen Corona impfen lassen

Wenn sich die Ärzte im Stendaler Impfzentrum dazu bereit erklären, dann können ab sofort auch 12- bis 15-Jährige dort gegen das Coronavirus geimpft werden.

Im Stendaler Impfzentrum können ab sofort auch 12- bis 15-Jährige gegen das Coronavirus geimpft werden. Sofern die Ärzte dort sich dazu bereit erklären.
Im Stendaler Impfzentrum können ab sofort auch 12- bis 15-Jährige gegen das Coronavirus geimpft werden. Sofern die Ärzte dort sich dazu bereit erklären. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa

Stendal (vs) - "Insoweit ist die Impfung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 nunmehr auch im Impfzentrum des Landkreises Stendal mit und ohne Termin möglich", heißt es am Ende einer aktuellen Pressemitteilung des Landkreises am Donnerstagnachmittag (29. Juli). Das Gesundheitsministerium Sachsen-Anhalts hatte am Vortag mitgeteilt, dass Impfaktionen für über Zwölfjährige in einigen Impfzentren im Land angeboten werden sollen. Und das unabhängig davon, dass die Ständige Impfkommission (Stiko) bsiher noch keine allgemeine Impfempfehlung für Kinder ausgegeben hat. Die genauen Standorte der betreffenden Impfzentren hatte das Land am Mittwoch noch nicht genannt.

Doch der Landkreis Stendal benennt noch einige Einschränkungen. So müsse unter anderem der impfende Arzt im Impfzentrum zunächst seine Bereitschaft dazu erklären. Weiter müssten die Eltern sowie die Kinder und Jugendlichen das mit der Impfung einhergehende Risiko akzeptieren. Hinzu komme ein ärztliches Aufklärungsgespräch, bevor der Wirkstoff vom Biontech verimpft werde. 

"Die Impfung von Jugendlichen im Alter von 16 bis 17 Jahren wird bereits seit längerem im Impfzentrum durchgeführt", heißt es in der Mitteilung des Kreises weiter. Im Hinblick auf die erhöhte Ausbreitung der Delta-Variante solle nun auch im Bereich der 12 bis 15-Jährigen sichergestellt werden, dass Impfwünsche erfüllt werden können.