Schnelltest

Neues Corona-Schnelltestzentrum in Stendal am Fitnessstudio Galaxy eröffnet

Wie im „Drive-in“ können sich Interessierte in Stendal auf das Coronavirus testen lassen. Der Test erfüllt die Kriterien des Robert-Koch-Instituts.

Von Stephan Metzker
Matthias Günther (links) und Thomas Kühn vom Organisations- und Aufbauteam mit einem QR-Code, den man nach erfolgreicher Registrierung für das neue Schnelltestzentrum in Stendal auf der Webseite erhält und benötigt, um anschließend das Corona-Testergebnis aufs Handy zu bekommen.
Matthias Günther (links) und Thomas Kühn vom Organisations- und Aufbauteam mit einem QR-Code, den man nach erfolgreicher Registrierung für das neue Schnelltestzentrum in Stendal auf der Webseite erhält und benötigt, um anschließend das Corona-Testergebnis aufs Handy zu bekommen. Foto: Stephan Metzker

Stendal - Ab dem 19. Mai können sich Stendals Bürger kostenlos in einem mobilen Schnelltest-Testzentrum auf das Coronavirus testen lassen. Auf dem Parkplatz des Galaxy-Gesundheitsstudios in der Erich-Weinert-Straße 21 wurde dafür explizit ein „Drive-in“, sowie ein „Walk-in“-Schalter (für Fußgänger) eröffnet.

Das Prinzip gleicht dem Besuch eines Schnellrestaurants: Man fährt mit dem Auto zum entsprechenden Test-Standort, bleibt während des Tests im Wagen sitzen, erhält anschließend das Ergebnis auf das Handy und setzt danach seine Fahrt einfach fort. Die Dauer des eigentlichen Tests beträgt dabei etwa 3 Minuten. Das Ergebnis selbst, erscheint nach zirka 15 bis 20 Minuten per E-Mail auf dem Display des eigenen Smartphones.

Neue Form des Corona-Schnelltests in Stendal

„Sowas ist bisher einzigartig in Stendal und die Nachfrage entsprechend groß“, sagt Mitorganisator und Fitnessstudio-Betreiber Thomas Kühn. „Die Leute möchten einfach ein Stück ihrer Freiheit wieder. Man merkt das. So ein Schnelltest kann dann zum Beispiel beim Friseur oder- baldigem Restaurantbesuch äußerst nützlich und gar erforderlich sein und bringt natürlich die Gewissheit über den eigenen Gesundheitszustand mit sich“, so Matthias Günther, der ebenfalls zum Aufbau-und Organisationsteam gehört.

Der in dem Zentrum angebotene Antigen-Test auf SARS-CoV-2 erfüllt die festgelegten Mindestkriterien des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI) und des Robert Koch-Instituts (RKI) und befindet sich in der offiziellen Liste des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

Wichtig ist im Vorfeld die Registrierung zur Terminreservierung auf der Webseite des Testzentrums, wo die Angaben von Name, Adresse, Geburtsdatum und der Personalausweisnummer hinterlegt sein müssen.

Corona-Schnelltest in Stendal auch zu Fuß

Das Prozedere des „Walk-in“-Schalters verläuft ähnlich, nur eben zu Fuß. „Die jeweiligen Personen brauchen dann keinen Termin und werden von unserem geschulten Personal ‚händisch‘ aufgenommen. Die Wartezeit auf das Testergebnis beträgt dann ebenfalls um die 15 bis 20 Minuten“, so Thomas Kühn.

Mit dieser Art des kostenlosen Corona-Schnelltests soll den Menschen ein professioneller Ablauf gewährleistet werden, der vor allem durch ein ausgeklügeltes Ticketsystem kontaktlos möglich ist. Dabei entstehen keine Wartezeiten, Menschenansammlungen werden zuverlässig vermieden, was demzufolge weitere Ansteckungen verhindern soll.

Weitere solcher mobilen Anlaufstationen in der Altmark befinden sich in Tangermünde und Gardelegen. Geöffnet hat das neue „Corona Schnelltest Zentrum Altmark“ in Stendal von Montag bis Freitag von 9.00 bis 19.00 Uhr und Samstag von 9.00 bis 16.00 Uhr.