Stendal l „Im Moment haben wir die Lage im Griff“, sagte Torsten Mehlkopf, Leiter des Amtes für Jugend, Sport und Soziales, im Sozialausschuss zur aktuellen Corona-Situation in den städtischen Kindereinrichtungen. Zu Beginn der vergangenen Woche habe es in zwei Einrichtungen – beide im Stadtseegebiet – „Corona-Alarm und Unruhe“ gegeben. In einer Einrichtung war eine Erzieherin betroffen, in einer anderen eine technische Kraft, die Mutter der Erzieherin. Die Erzieherin und zwei Gruppen der einen Einrichtung wurden in Quarantäne geschickt, aus der anderen Kita die technische Kraft und eine Erzieherin. Beide Kitas sind weiterhin geöffnet, so Mehlkopf. Unter anderem seien Schnelltests vorgenommen worden.

Ein Problem, das akut werden könnte, sieht der Amtsleiter eher beim angestellten Reinigungspersonal. Viele der Mitarbeiter seien in Risikogruppen. Sollte es zu Ausfällen, zum Beispiel bei einer größeren Grippewelle, kommen, „könnte es schwierig werden“.