Grieben/Späningen (dly) l Im Landkreis Stendal haben sich zwei Unfälle mit Hunden ereignet. Kurz vor 6 Uhr war ein 56-jähriger Mercedes-Fahrer aus Richtung Scheeren kommend unterwegs, als er im Tangerhütter Ortsteil Grieben zwei Hunde auf der Fahrbahn erkannte. Trotz Gefahrenbremsung konnte er einen Zusammenstoß mit den beiden Tieren nicht mehr verhindern. Die Hunde starben noch am Unfallort, der 56-Jährige blieb unverletzt. Der Mercedes musste abgeschleppt werden.

Gegen 6.20 Uhr haben vier Hunde nahe des Bismarker Ortsteils Späningen einen Unfall verursacht. Die Tiere liefen plötzlich auf die Fahrbahn, als ein 27-jähriger Renault-Fahrer die Landesstraße aus Richtung Späningen in Richtung Natterheide befuhr. Einem Hund konnte er nicht mehr ausweichen und stieß mit diesem zusammen. Der Hund verendete an der Unfallstelle. Die Hunde waren am Morgen einer Halterin aus dem Ortsteil Schönebeck entlaufen, teilte die Polizei mit.