Stendal (vs) l Ein Kundenbetreuer der Deutschen Bahn musste am Sonnabend, 7. November, die Polizei zu Hilfe rufen. Auf der Strecke der Regionalbahn von Wolfsburg nach Stendal war beim Halt in Vinzelberg ein Mann hinzu gestiegen, der keinen erforderlichen Mund-Nasen-Schutz trug. Wie die Bundespolizeiinspektion Magdeburg mitteilt, sprach der Kundenbetreuer den Reisenden darauf an, welcher sofort aggressiv wurde und dem Mitarbeiter der Bahn mehrfach körperliche Gewalt androhte. Außerdem drohte er damit, die Notbremse zu ziehen und den Verkehr komplett zum Stehen zu bringen.

Eine Streife der Bundespolizei übernahm den Maskenverweigerer um 9.51 Uhr am Hauptbahnhof in Stendal. Er war leicht alkoholisiert, stellten die Beamten fest. Gegen den Mann wird eine Strafanzeige wegen Nötigung gefertigt und das Gesundheitsamt wurde informiert.