Stendal (vs) l In Stendal haben mehrere Männer am Freitagabend einen Supermarkt überfallen. Wie die Polizei am Sonnabend mitteilt, konnten zwei der drei Beteiligten festgenommen werden. Die beiden sind 40 und 44 Jahre alt und kommen aus Berlin. Ein dritter Täter ist noch auf der Flucht.

Zwei der drei Männer betraten am Freitagabend gegen 20 Uhr einen Einkaufsmarkt in der Lüdderitzer Straße. Die Angestellten bereits auf den den Feierabend vor, Kunden seien nicht mehr im Markt gewesen, so die Polizei. Augenscheinlich mit einer Pistole forderten die Täter das Bargeld.

Der dritte wartete mit dem Fluchtfahrzeug vor dem Markt. Allerdings stieg nur einer der Täter bei ihm ins Auto, der andere flüchtete zu Fuß und wurde kurze Zeit später von der Polizei gestellt.

Weit kamen die beiden anderen Diebe im Auto aber auch nicht: bereits in Tatortnähe verunfallten sie beim Überfahren einer Verkehrsinsel. Einer der beiden mutmaßlichen Täter wurde ebenfalls festgenommen, der andere befindet sich noch auf der Flucht. Trotz Einsatz eines Hubschaubers und eines Färtenspürhundes konnte er noch nicht aufgefunden werden.

Die Beamten beschreiben ihn wie folgt:

  • etwa 30 Jahre alt
  • 1,70 bis 1,80 Meter groß
  • schlank, dunkelhäutig
  • trug ein schwarzes Schaltuch vor dem Mund-Nasen-Bereich und schwarze Kopfbedeckung
  • dunkle Bekleidung

Zeugen können sich im Polizeirevier in Stendal unter der Telefonnummer 03931/685292 und Hinweise geben.