Altmark l Im Laden in der Stadt einkaufen, Coupon erhalten und an den Lieblingsverein spenden – ab 1. September dürfen auch Stendaler das Prinzip von HeimatSponsor ausprobieren. Ein Projekt, das sowohl lokale Läden als auch soziale Vereine unterstützen soll. Was Initiator Dirk Wolf in Magdeburg bereits in vielen Shops etabliert hat, soll auch in der Altmark anlaufen. Sieben Geschäfte in Stendal, vier in Tangermünde und ein Laden in Bismark sind bereits Partner.

Fördercodes von HeimatSponsor

Kunden, die in Partner-Shops von HeimatSponsor einkaufen, erhalten einen sogenannten Fördercode in Form eines Papiercoupons. Wie hoch die Summe des Fördercodes ist, hängt von Laden und Einkaufswert ab. Der Fördercode wird an lokale Organisationen oder Vereine gespendet – welcher das sein soll, entscheidet der Kunde. Um den Code einzulösen, können ihn Smartphone-Besitzer per App einscannen oder den Zahlencode unter www.wecanhelp.de eingeben. Alternativ nehmen teilnehmende Vereine den Coupon vor Ort an.

Kosten entstehen für Kunden nicht. Teilnehmende Geschäfte bezahlen die Summe des Coupons und einen Werbebeitrag an HeimatSponsor. Als Teil der Wolf Media House GmbH finanziert sich das Projekt über den Beitrag der teilnehmenden Shops. Gezahlt wird dieser erst, wenn Fördercodes ausgegegeben wurden.

Mit regionalen Käufen die Innenstadt stä

„Eine tolle Idee“, findet Unverpacktladen-Inhaberin Yvonne Riesmann, die bei Dirk Wolfs Anfrage direkt zugesagt hat. Sie will dadurch soziales Engagement zeigen, immerhin seien es die Shops selbst, die die Spenden bezahlen. Außerdem ist ihr Ziel: „Kunden sollen wieder regional kaufen.“ Das war auch Anette Langes Grund, die Altmark-Apotheke als Partner von HeimatSponsor anzumelden. „Mir ist jede Aktion willkommen, die die Innenstadt stärkt. Hier in Stendal stehen viele Geschäfte schon lange leer“, erzählt die Apotheken-Inhaberin der Volksstimme.

Genau das hat Dirk Wolfs motiviert, HeimatSponsor ins Leben zu rufen. „Ich habe gesehen, wie die lokale Wirtschaft stirbt. Das Geld fehlt in der Kommune und für Vereine“, erklärt Wolf.

 

Geschäfte und Vereine können sich unter www.heimatsponsor.de anmelden.