Alles rund ums Sommerprogramm

Das Sommerprogramm für den Kidsclub und den Jugendclub Eckstein ist eine Idee des Lebendige Steine e.V. Neun Hauptamtliche und viele Ehrenamtliche engagieren sich in Stadtsee III dafür, Kindern einen Ort abseits sozialer Missstände zu bieten. Finanziert wird das Programm durch Teilnehmerbeiträge und Zuschüsse vom Landkreis. Außerdem benötigt der Verein Spendengelder.

  • Freie Plätze:

16.-18. 8. - Kinderfreizeit im Grünen Haus in Kamern, für Kindern zwischen 6 und 12 Jahren, 25 Euro

24. 8. - Radtour ins Freibad Kamern, für Jugendliche ab 12 Jahren, 5 Euro

25.-26. 8. - Altmark-Tour mit Kanu und Fahrrad, Zelten in Büttnersdorf, für Jugendliche ab 12 Jahren, 10 Euro

  • Kontakt und Anmeldung:

Heinrich-Zille-Str. 5

Tel: 03931-212285

E-Mail: info@clubeckstein.de

www.vereinlebendigesteine.de

  • Spenden:

Über www.betterplace.org

Projektnummer 83376

Stendal l Kommt man morgens zum Clubhaus des Vereins Lebendige Steine in Stendal-Stadtsee, ist Trubel angesagt. Kinder toben aufgeregt auf der umliegenden Wiese des Kidsclubs und freuen sich auf den Tagestrip, der ihnen bevorsteht. Dann geht es in den Wildpark Weißewarte oder auf die Mülldeponie, für die am Tag zuvor fleißig Müll gesammelt wurde. Am nächsten Tag trifft man auf eine kleine Gruppe Jugendlicher, die sich bereit machen, den Brocken im Harz zu besteigen oder über die Havel zu paddeln.

Das sind nur einige der Programmpunkte, die Kidsclub und Jugendclub Eckstein unter der Leitung von Samuel und Stefanie Kloft in den Sommerferien ausrichten. Noch vor einigen Wochen hat es schlecht um das Freizeit-Programm gestanden. Die Freizeit an der Ostsee – ausgefallen wegen Corona. Das Pfingstwochenende in Görlitz – abgesagt. Die sonst beliebte einwöchige Ferienfreizeit mit bis zu 70 Teilnehmern ist in Pandemie-Zeiten undenkbar.

Sommerprogramm geht endlich los

Damit die Kinder in Stendal-Stadtsee nach zwölf Wochen Lockdown nicht auch noch den Sommer zuhause verbringen müssen, öffnete das Clubhaus bereits Mitte Juni. Täglich dürfen sich maximal je 24 Jugendliche und Kinder in den beiden Clubs aufhalten. Räumlich getrennt und möglichst draußen auf der Wiese.

Bilder

Um trotzdem so vielen Kindern wie möglich ein breites Ferienprogramm zu bieten, findet seit Beginn der Ferien das Sommerprogramm statt. Über 20 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter sind dafür im Einsatz. Je nach persönlichen Vorlieben gehen die einen mit den Jugendgruppen klettern und wandern, die anderen spielen lieber mit den Kids Tischtennis oder betreuen das Clubkino.

So ist es auch bei den Jugendlichen: Manche kommen nur zu den offenen Clubzeiten vorbei, um eine entspannte Zeit mit ihren Freunden zu verbringen. Andere haben Lust auf Ausflüge und Tagestouren. Viele der Ausflugstouren sind bereits ausgebucht. Insgesamt 200 Plätze konnten im Kidsclub und Jugendclub Eckstein ergattert werden. 120 Kinder haben sich bisher angemeldet.

Sommerprgramm lief gut an

„Das Sommerprogramm ist durch die Decke gegangen! Wir hätten nicht erwartet, dass es so gut angenommen wird“, freut sich Stefanie Kloft. Es hätten keine Veranstaltungen abgesagt werden müssen, da die Nachfrage immer sehr hoch war. Inzwischen ist Halbzeit in den Ferien, das Sommerprogramm hat aber noch einige Highlights offen: Elf Jugendliche dürfen eine Woche lang nach Österreich fahren. Jeden Tag stehen andere Touren auf dem Plan. Außerdem dürfen sich Kinder auf eine drei-tägige Freizeit im Grünen Haus in Kamern freuen. Für die Familien in Stendal-Stadtsee kosten die Touren nur einen Symbolpreis. „Die meisten können sich einen Urlaub nicht leisten oder waren noch nie im Ausland. Wir wollen ihnen mit unseren Touren trotzdem schöne Ferien bieten“, erklärt Stefanie Kloft ihre Motivation zum Sommerprogramm. Schaut man in die leuchtenden Augen der Kinder, ist ihr das auch gelungen.