"Ostrock 2012 - das Konzert" ist zwar keine neue Erfindung, hat mit "Was uns verbindet" aber dennoch eine Premiere zu bieten / Verlosung

Toni Krahl: "Unsere Hall of Fame, die ist in den Herzen der Leute"

Leipzig/Magdeburg (cn) l "Wir kommen doch alle aus demselben Topf", sagt André Herzberg und blickt sich im "Mauersegler" um. Hier am Fuße des Berliner Mauerparks stellen der Pankow-Frontmann und so gut wie alle, die in Sachen Ostrock Rang und Namen haben, einen neuen Song vor. Herzberg hat ihn geschrieben. Er heißt "Was uns verbindet". Und er ist mehr als ein Lied. Er ist Leitsatz. Leitsatz für die Herrenriege, die da gemeinsam anstimmt: "Was uns verbindet, ist die Sorge ums Sein. Was uns verbindet, ist das Wort Mensch allein." Und doch ist da noch mehr.

Puhdys, Karat, City, Pankow, Rockhaus und Renft: Sie alle sind Aushängeschilder des Ostrocks - auch wenn sie selbst diese Schublade gar nicht gezimmert haben. Ihre Musik stiftet in Neufünfland Identität. Und genau hier gehen die Männer, die es auch im Westen gemeinsam versucht haben, dort aber auf mediale Ignoranz gestoßen sind, nun wieder auf Tournee. Der erste Auftritt liegt bereits hinter ihnen. In der Berliner Wuhlheide haben sich die Menschen in den Armen gelegen. Genau wie beim abschließenden Ostrock-Medley, das in dieser Form erstmals präsentiert wurde.

Schon im "Mauersegler" hat es einen Vorgeschmack auf das gegeben, was unter dem Motto "Ostrock 2012 - das Konzert" am 26. Oktober in der Leipziger Arena und am 10. November in der Magdeburger Getec-Arena für Furore sorgen dürfte.

Dass die Männer ihr Handwerk verstehen, ist auch in dieser kleinen Baracke an der Bernauer Straße zu hören, wo sie im Halbkreis zusammensitzen und miteinander jammen, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. Dieter "Maschine" Birr (Puhdys) erinnert die Szenerie an die Rock\'n\'Roll Hall of Fame. "Das wirkt ja auch immer recht spontan", sagt er. Toni Krahl (City) schiebt seine Sonnenbrille nach oben, und folgende Worte hinterher: "Unsere Hall of Fame, die ist in den Herzen der Leute."

Wer morgen um 12 Uhr die Hotline (039080) 72593 anruft oder heute ab 8 Uhr auf www.facebook.com/vs.altmark unter dem Artikel "Ich möchte gewinnen" postet, der kann für sich und eine Begleitperson Plätze auf der Gästliste der Magdeburger Veranstaltung gewinnen.