1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Stendal
  6. >
  7. Inflation und Währungsreform: Warum ein 100 Jahre alter Brief aus Stendal eine echte Rarität ist

EIL

Inflation und WährungsreformWarum ein 100 Jahre alter Brief aus Stendal eine echte Rarität ist

Der Philatelist Helge Schinkel hat eine wahre Seltenheit aus seiner persönlichen Sammlung herausgesucht. Einen 100 Jahre alten Brief eines Stendaler, der am 1. Dezmeber 1923 besonders schnell gehandelt hat.

Von Leon Zeitz Aktualisiert: 01.12.2023, 11:16
Ein Brief aus der Sammlung des Stendalers Helge Schinkel. Er wurde vor 100 Jahren aus Stendal nach Berlin verschickt.
Ein Brief aus der Sammlung des Stendalers Helge Schinkel. Er wurde vor 100 Jahren aus Stendal nach Berlin verschickt. Foto: Leon Zeitz

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Stendal - Wenn es um Briefe und Postkarten geht, ist Helge Schinkel der „Oberpapagei“, wie er selbst über sich sagt. „Ich kann viel darüber erzählen.“ Der Stendaler ist Vorsitzender des Philatelistenverbandes Nordost und seit 1998, als die Philatelisten in Stendal dem 50. Jahrestag der Währungsreform eine Veranstaltung widmeten, forscht Helge Schinkel zum Thema. Nun hat er ein „echtes Sahnestück“ aus seiner persönlichen Sammlung herausgesucht.