Sülldorf l Zu einer Brandkatastrophe kam es am Donnerstagnachmittag (3. Dezember) gegen 16.40 Uhr in Sülldorf im Landkreis Börde. Ein Feuer ist im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die 85-jährige Frau an einem Fenster und schrie um Hilfe und hinter Ihr die Flammen. Die Kurzfassung im Video.

Die Feuerwehr konnte die Frau noch rechtzeitig aus dem brennenden Gebäude retten und an den Rettungsdienst übergeben. Die Frau, die vor zehn Jahren zugezogen ist baute sich das Mehrfamilienhaus aus, um sich ein Domizil zu errichten. Wie Anwohner vor Ort mitteilten, hatte die nette rüstige Rentnerin, nach und nach die Ruine mit Herzblut wiederaufgebaut und sich ein wohlfühlendes Heim erschaffen. Wie das Feuer ausbrach, ist unklar. Das Feuer zündet während den Löscharbeiten durch und fraß sich durch den Dachstuhl.

Meterhohe Flammen schlugen aus dem Dachstuhl. Eine weitere Drehleiter aus Magdeburg wurde angefordert, sodass auch von zwei Drehleiterfahrzeugen gelöscht werden konnte. Nach der Erstbehandlung im Rettungswagen, war das Martyrium für die Frau noch nicht zu Ende. Der Notarzt versuchte vergebens ein Krankenhaus für die Frau mit Brandverletzungen und Rauchgasvergiftung zu bekommen. Krankenhäuser im Salzlandkreis lehnten die Frau aus unerklärlichen Gründen ab.

Ob die Krankenhäuser überlastet waren, wegen Corona ist unklar. Nach hitziger Diskussion konnte Frau im Magdeburger Krankenhaus untergebracht werden. Die Löscharbeiten gestalten sich als schwierig, da der Dachboden eng ausgebaut war. Nach mehreren Stunden konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Das Haus brannte völlig aus. Über 70 Einsatzkräfte waren bei dem Großbrand im Einsatz. Die Polizei hat zur Brandursache die Ermittlungen aufgenommen.