Osterweddingen l Gesang und Tränen, Tanz und Wehmut – diese Gegensätze prägten die Abschiedsfeier der 4.-Klässler in der Turnhalle der Grundschule von Osterweddingen. Im Rahmen einer Feierstunde erhielten 30 Grundschüler ihr Grundschuldiplom.

„Die Grundschule legt die Basis für das folgende Leben“, erklärte die Leiterin der Schule, Petra Meyer, bei ihrer Begrüßung der Gäste in der Turnhalle, „ohne engagierte Lehrer läuft dabei jedoch gar nichts. Deshalb danke ich an dieser Stelle auch dem gesamten Kollegium für seine Arbeit.“

Schulleiterin verteilt Zeugnisse

Jeder Schüler einzeln erhielt dann aus der Hand der Leiterin sein Zeugnis – immer mit einer Anmerkung von ihr. „Es ist immer ein schöner Moment, wenn jemandem ein Neustart geschenkt wird, auch wenn die Trennung noch so schmerzt“, heiß es da bei einem Schüler, als die Tränen flossen. „Danke schön für die wunderbare Unterhaltung durch Dich immer wieder in den vergangenen Jahren“, flüsterte sie einem anderen ins Ohr und drückt ihn mit einer festen Umarmung an sich.

Bilder

„Bei Dir lagen meine Nerven schon häufig sehr, sehr, sehr blank. Jetzt wird aber bestimmt alles gut“, meinte sie bei einem Dritten und gab ihm sein schmunzelnd sein Abschlusszeugnis. Das Programm der Abschiedsfeier hatten alle Schüler der Grundschule gemeinsam zusammengestellt, um ihren 4.-Klässlern einen angemessenen Abschluss zu geben. Da wechselten sich Tanz und Darbietungen des Schülerchors ab, da gab es Ehrungen und Danksagungen durch die Schulleitung und den Förderverein.

Einer der Höhepunkt, neben den Grundschuldiplomübergaben, waren dabei sicherlich auch die zahlreichen Auszeichnungen für Schüler aus den unterschiedlichen Jahrgangsstufen, die sich besonders hervor getan hatten; jeder auf seine ganz spezielle Art und Weise. Sie alle bekamen von ihrer jeweiligen Klassenlehrerin ein Buch geschenkt.