Wanzleben l Ein tragischer Unfall mit tödlichem Ausgang hat sich am Samstagnachmittag im Landkreis Börde ereignet. Nach ersten Informationen kam es gegen 17.45 Uhr zur Frontalkollision zweier Fahrzeuge auf der L50 zwischen Wanzleben und Magdeburg. Wie Burkhard Wegner von der Feuerwehr Wanzleben vor Ort mitteilte, habe man bei Eintreffen der ersten Kräfte zwei stark deformierte Autos vorgefunden. „Insgesamt mussten sieben Verletzte, darunter vier Kinder, sofort medizinisch versorgt werden", erklärte Wegner weiter.

Der Fahrer eines BMW, welcher aus Richtung Wanzleben kam, musste mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen wurde der 22-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum nach Halle geflogen. Für den 37-jährigen Fahrer des Mazda und seine 24-jährige Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät. Sie erlagen noch an der Unfallstelle ihren tödlichen Verletzungen.

Die vier Kinder im Alter von acht Monaten und 14 Jahren kamen leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser. Nach Volksstimme-Informationen soll es sich bei den Toten um die Tante und den Onkel von drei Kindern handeln. Zudem soll die verstorbene Frau die Mutter des achtmonatigen Kindes gewesen sein. Sieben Angehörige der Familie mussten vor Ort notfallseelsorgerisch betreut werden. Drei von ihnen wurden mit einem Schock ins Krankenhaus eingeliefert.

Wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte ist noch unklar. Für die Ermittlungen der Polizei und die anschließende Bergung musste die Landstraße bis in die späten Abendstunden vollgesperrt werden.