Schleibnitz | Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landstraße 50 zwischen Magdeburg und Wanzleben ist am späten Donnerstagabend eine 44-jährige Frau verletzt wurden. Die Fahrerin verlor aus noch ungeklärter Ursache nahe der Ortschaft Schleibnitz die Kontrolle über ihrem Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hoch. „Es gab eine Staubwolke und ich habe das Auto nur noch fliegen sehen", so Augenzeugin Astrid Schildt. Nach ihren Angaben schleuderte der Unfallwagen zurück auf die Straße und blieb auf der Seite liegen. Astrid Schildt verständigte umgehend den Rettungsdienst und befreite gemeinsam mit anderen Helfern die Unfallfahrerin aus dem Autowrack.

Vor den Notärzten war die Feuerwehr mit etwa 20 Einsatzkräften vor Ort. Einsatzleiterin Susanne Konczalla von der Feuerwehr Wanzleben: „Die Herausforderung bestand auch darin, dass wir vor dem Rettungsdienst eingetroffen waren. Unsere professionell ausgebildeten Sanitätshelfer der Feuerwehr übernahmen deshalb bis zum Eintreffen des Notarztes die Versorgung." Die Verletzte kam anschließden in ein naheliegendes Krankenhaus. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Landstraße für etwa 2 Stunden voll gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.