Sommer-Open-Air

Vor der Bühne in Altenweddingen tummelte sich das Partyvolk zum Tanz

Volksfeststimmung herrschte am Wochenende an der Festhalle in Altenweddingen. Discjockey Franky und die Band „Einzig & Artig“sorgten für Stimmung und Musik, was von über 700 Besuchern mit viel Partylaune belohnt wurde.

Von Udo Mechenich
Kaum hatte die Partyband ?Einzig und Artig? mit ihrem Programm begonnen, da war es auch schon voll im Tanzkarree an der Festhalle in Altenweddingen.
Kaum hatte die Partyband ?Einzig und Artig? mit ihrem Programm begonnen, da war es auch schon voll im Tanzkarree an der Festhalle in Altenweddingen. Foto: Udo Mechenich

Altenweddingen - Über 700 Karten gingen schon nur im Vorverkauf für die Sommerparty in Altenweddingen weg. Zum zweiten Mal nach 2019 hatte der Besitzer der Festhalle, Marco Hagendorf, auf die Festwiese an der Halle am vergangenen Sonnabend eingeladen. „Ich hatte viele Anrufe, auch von weit außerhalb, denen ich allen versichern musste, dass es auch noch an der Abendkasse Karten gibt. Es ist heute Abend richtig voll“, berichtete Hagendorf der Volksstimme auf dem Festgelände.

Zwei Bierpavillons, ein Kaffee- und Kuchenbasar, eine Grillstation, eine Bude mit süßen Überraschungen, ein Stand mit Eierlikör-Spezialitäten, ein Cocktailstand und über 50 Bierbankgarnituren mit allein über 300 Sitzplätzen erwarteten die Besucher – und als Mittelpunkt eine Festbühne, auf der Discjockey Franky und die Partyband „Einzig & Artig“ ein fetziges Musikprogramm boten. „Es wird Zeit, dass wir wieder feiern. Lange genug haben wir nichts machen können. Die Festhalle und das Außengelände sind nun fertig. Jetzt können die Leute endlich wieder mit Discjockey und Livemusik feiern“, betonte Hagendorf.

Pünktlich um 19.30 Uhr begann Discjockey Franky mit seinem Programm. Ein lauter Gong, der über das gesamte Gelände fegte, ließ keinen Zweifel daran, dass nun die Party beginnt. Mit „Was für eine geile Zeit“ startete er seine Hitliste.

Bei dem folgenden Lied „Wild Boys“ hielt es Katja Müller aus Stemmern und ihre Freundin nicht mehr auf ihren Plätzen. Sie waren die ersten Tänzerinnen und legten im Tanz-Karree los. „Wir freuen uns ganz doll. Wir waren so lange nicht mehr draußen, unter Menschen. Das muss jetzt alles nachgeholt werden. Das ist so schön, wieder zu tanzen“, sagte Katja und tanzte davon.

„Wir freuen uns nach neun Monaten Pause jetzt endlich wieder loslegen zu können und hier in Altenweddingen wieder in die Open-Air-Saison zu starten“, sagte Sänger Patrick Motsch von „Einzig & Artig“. Zu der Partyband gehören fünf Musiker - ein Schlagzeuger und ein Gitarrist, ein Bassist und eine Keyboarderin sowie ein Sänger. „Wir steigen heute mit ,Walking on Sunshine', ein. Danach spielen wir ein buntes Programm, alles zum Tanzen und Mitsingen. Die Leute kennen die Songs alle.“ Die Band „Einzig und Artig“ gibt es mittlerweile seit elf Jahren.

Motschs Partnerin in der Band, Kathi Kaufmann, war schon ein wenig nervös vor so vielen Besuchern. „Ich freu' mich mega, dass das hier so ein volles Haus ist. Das ist eine richtig geile Sause.“ So viele Besucher seien schon eines der größeren Konzerte für ihre Band. „Die Zuschauer machen alle total mit. Da kommt die Stimmung richtig rüber, zu uns auf die Bühne. Wenn wir von der Bühne aus die Menschen tanzen sehen, macht das Spielen noch mal so viel Spaß.“

Auch Marco Falkenberg war zusammen mit seiner Frau Janet aus Osterweddingen zur Festhalle nach Altenweddingen gekommen. „Das ist sehr schön. Endlich kommen wir mal wieder raus, unter die Menschen. Nach all dem Drum und Dran mit Corona ist das doch mal endlich wieder eine große Abwechslung.“ Auch Janet war hin und weg: „Ich find's super! Wir sehen all die Leute mal wieder, die wir kennen. Wir können uns hier auf dem Festgelände frei bewegen. Alle sind getestet oder haben den entsprechenden Nachweis vorgelegt. Das ist eine richtige Volksfeststimmung.“

Aus Magdeburg sind Jens Ucker und seine Partnerin Maike Bramer nach Altenweddingen gekommen. Beide sind sich einig, dass „es so eine tolle Location in Magdeburg nicht gibt. Die Stimmung ist einzigartig. Band und DJ gehen auf all unsere Musikwünsche ein. Da ist es doch klar, dass wir bisher kaum ein Lied zum Tanzen ausgelassen haben.“

Etwas ruhiger lässt es Uli Stein aus Möckern angehen. Er hat sich erst einmal an einen der Bierpavillons gestellt und schaut sich „das Tanzspektakel von hier aus in Ruhe an. Die Hits stimmen. Nun muss ich nur noch eine Tanzpartnerin finden...“