Wanzleben l Es war die letzte Reise für dieses Jahr, die der Sozialverband Wanzleben den Mitgliedern bot. Zur Weihnachtsfeier ging es nach Gräfenhainichen. Damit endete das Veranstaltungsjahr des Sozialverbandes. „Mit 45 Mitgliedern und Freunden sind wir in die Bergbauregion zwischen Dessau und Wittenberg gefahren“, berichtete später Hans-Georg Lange, Vorstandsmitglied des Sozialverbandes in Wanzleben. In einem Restaurant im Stadtzentrum von Gräfenhainichen habe der Kreisverband eine Weihnachtsfeier organisiert. „Dass wir in einer Bergbauregion waren, wurde gleich klar, als wir von einem singenden Bergmann in seiner Uniform begrüßt wurden. Und als er ‚Glück auf, der Steiger kommt‘ gesungen hat, haben wir alle mit eingestimmt“, sagt Lange. Viel hätten die Mitglieder an disem Tag über den Bergbau erfahren. Auch ein kleiner Rundgang durch Gräfenhainichen ließ sich einrichten. Und auch wenn die Reisenden aus Wanzleben dem Kindesalter längst entwachsen sind - der Weihnachtsmann sei dennoch mit Spannung erwartet worden.

Weihnachtsfahrt zu den Bergleuten

„Überrascht hat uns auch noch die Vorsitzende unseres Verbandes“, sagte Hans-Georg Lange. Gudrun Tiedge hatte für jedem im Saal eine Kleinigkeit als Geschenk dabei.

Unterstützung angeboten

Den Sozialverband Wanzleben gibt es nach Aussagen von Hans-Georg Lange schon seit 100 Jahren. „Wir kümmern uns vor allem um die vielen Rentner unter unseren Mitgliedern, geben Unterstützung bei sozialen Fragen.“ Die Hilfe reiche von der Antragstellung für die Rentenzahlung bis zur Unterstützung bei Behördenwegen.

Viele Pläne für 2020

Aber vor allem stehe der Sozialverband Wanzleben für ein erlebnisreiches und aktives Leben im Alter. „Wir haben immer einen sehr prall gefüllten Veranstaltungskalender“, sagt Lange. Ob Feiern, Zusammenkünfte, Spieleabende oder die zahlreichen Ausflüge, die der Verband für seine Mitglieder organisiert, die Palette der Angebote über das gesamte Jahr sei groß. „Gerade füllt sich der Kalender für 2020 wieder mit vielen Höhepunkten. Die Frauentagsfeier am 5. März ist schon fertig organisiert“, sagt der Wanzleber. Hinzu kämen noch Sommerfest, Veranstaltungen wie Skat-, Rommé- oder Bingo-Abende. Und natürlich die bei den Mitgliedern sehr beliebten Ausflüge in die interessanten Regionen Deutschlands.

Rund 100 Mitglieder - Tendenz fallend

Finanziert wird all dies zum einen durch die Mitgliedsbeiträge, aber auf der anderen Seite auch von den vielen Sponsoren, die dem Sozialverband unter die Arme greifen. „Die Stadt Wanzleben unterstützt unsere Arbeit genauso, wie zum Beispiel die Kreissparkasse Börde oder die Wohnungsbaugesellschaft Wanzleben.“

Rund 100 Mitglieder hat der Kreisverband in Wanzleben, doch die Zahl sinkt. Wer ebenfalls Mitglied im Sozialverband werden möchte, kann sich in Wanzleben, Markt 20 oder unter der Telefonnummer 039209/603 66 melden.