Wefensleben l In Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen ist es alljährlich das Wefensleber Bauunternehmen von Heino Barheine, das den gemütlichen Trubel unterm Weihnachtsbaum auf Hof Angerstein ausrichtet. Zum 18. Mal nun schon waren den Dorfbewohnern und ihren Gästen dort vergnügliche Stunden beschert.

Hauptattraktion ist alle Jahre wieder die vom Veranstalter und Sponsoren gestützte Tombola, die auch diesmal nicht mit attraktiven Gewinnen geizte. Ein Fernsehgerät als Hauptpreis sorgte dafür, dass die Lose sehr gefragt waren. Der Erlös der Tombola ging als Spende an die Wefensleber Jugendfeuerwehr.

Und auch die „einfachen“ Freuden sollten das Hoftreiben bereichern. Für die Kinder war ein Karussell aufgebaut, es gab eine Bastelstube, und natürlich ging der Weihnachtsmann seine Runden, verteilte kleine Präsente und eher selten die Rute. Der Feuerwehrnachwuchs war ebenso mit einem Stand vertreten wie die Schützengilde und der Belsdorfer Heimatverein. Zur festlichen Einstimmung ließ der Eilsleber Posaunenchor wohlige Klänge von der Empore über den Hof gleiten. Applaus für ihre Auftritte ernteten der Chor des Wormsdorfer Kindergartens „Storchennest“ und die Tanzgruppe „Imagination“, die einen flotten Modetanz aufs Pflaster zauberte.

Heiße Auffrischung gab es per Glühwein, Punsch, Kaffee oder Kakao, dazu zur Stärkung Kuchen, Gegrilltes und Schmalzstullen. Kulinarischer Höhepunkt am Abend war das Spanferkel von Familie Müller.