Derenburg l Der als vermisst gemeldete Rentner lebt seit einer Woche wieder wohlbehalten im Kreis seiner Familie in Derenburg. Die ist überglücklich, dass der 78-Jährige, der zwei Tage lang als verschollen galt, wiedergefunden wurde. „Es ist unglaublich, wie viel Unterstützung es bei der Suche nach unserem Opa gab“, teilen die Moshakes mit.

Nachdem der Rentner aus der Kurzzeitpflege im AWO-Seniorenzentrum „Haus am Thie“ in Blankenburg verschwunden war, gab es eine groß angelegte Suchaktion. Die Polizei und Feuerwehr fahndeten nach Moshake, „aber auch Privatpersonen mit Hunden und Pferden halfen ungefragt“, heißt es in einem Brief der Angehörigen Moshakes. „Es ist bewegend zu sehen, wie viele liebe Menschen wir um uns haben.“

Marcel Lohre, ein Bekannter der Familie, fand den Verirrten schließlich im Waldstück Osterholz, unweit der Kreuzung Pfeiffenkrug bei Blankenburg. Ein Hund der Feuerwehr Blankenburg hatte zuvor die Spur zum Osterholz aufgeschnappt. „Aufrichtigen Dank an alle“, schreiben Moshakes abschließend, zumal sie viele der unermüdlichen Helfer gar nicht kennen.