Thale (vs) l Wie die Polizei mitteilt wurde ein 81-jähriger Rentner aus Thale am Mittwoch (17. Juni) in einem Baumarkt in der Karl-Marx-Straße in Thale von zwei Männern angesprochen. Diese verwickelten den Rentner in ein Gespräch und baten ihn um finanzielle Hilfe.

Laut Polizei erzählten sie ihm, dass sie eine Firma gründen wollen und zunächst nach Dubai fliegen müssen. Dafür benötigen die Männer Geld. Gutgläubig gab der Mann sein Bargeld aus seinem Portemonnaie. Da dies den Tätern nicht genügte, überredeten sie den Rentner Geld von seinem Konto abzuheben. Zusammen mit den Männern hob der Rentner zunächst Geld vom Automaten seiner Hausbank in Thale ab und fuhr dann gemeinsam mit den Tätern nach Halberstadt, um von einem weiteren Konto, welches bei einer anderen Bank ist, Geld abzuholen.

Insgesamt konnten die Männer so mehrere Hundert Euro erbeuten. Als Dankeschön schenkten die Männer dem Rentner einen Messerblock sowie einen Fotoapparat. Sie verabredeten sich mit dem Rentner für den nächsten Tag, um weiteres Geld vom Konto abheben zu können.

Polizei überführt die Täter

In den späten Abendstunden des Mittwochs wurde dem Rentner der Betrug bewusst und er informierte die Polizei. Die Täter kamen am Donnerstag wieder und klingelten an der Wohnungstür des Rentners. Die Polizei, die sich bereits positionierte, konnte wenig später beide Männer in einem Renault Captur vorläufig festnehmen.

Bei den Tätern handelt es sich um einen 43-jährigen polnischen Staatsbürger, der in Berlin wohnhaft ist, sowie um einen 38-jährigen Deutschen aus Bremen. Die Ermittlungen dauern an. Es wird unter anderem geprüft, ob die Täter bundesweit mit dieser Betrugsmasche unterwegs waren. Beide Männer sind der Polizei bereits bekannt und wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten.