Wernigerode l Die geplante neue Kindertagesstätte in Wernigerode wird in das ehemalige Forsthaus Hasserode in der Freiheit 60 einziehen. Darüber hat Dezernent Christian Fischer am Donnerstag in der Sitzung des Sozialausschusses informiert.

Träger der neuen Einrichtung ist die Lebenshilfe Quedlinburg, die die Immobilie erworben hat. Das zuvor als Wohnhaus genutzte Gebäude müsse teilweise saniert werden, so Fischer weiter. Das sei aber „kostenkünstiger“ als ein Neubau. Einzugsbereit soll die Kindertagesstätte zum 1. Januar 2020 sein – vielleicht sogar früher. 65 Kinder könnten dort betreut werden, davon 20 im Krippen- und 45 Kindergartenalter.

Der Standort der neuen Tagesstätte stieß nicht nur auf Zustimmung. Sabine Wetzel (Bündnis 90/Die Grünen) merkte an, dass der Zustand der Zufahrtsstraße schlecht sei. Christian Härtel (Linke) bezeichnete die Umgebung als „dunklen Märchenwald“. Dezernent Fischer hielt dagegen, dass die Lage zum Konzept der Naturnähe passe.