Wernigerode l Schock im Harzklinikum in Wernigerode: Auf dem Krankenhaus-Gelände hat sich am Dienstagmorgen, 7. Juli, ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Nach Volksstimme-Informationen hat dabei ein Elektriker bei Arbeiten in einer Trafo-Station einen schweren Schlag erlitten und stand laut Augenzeugen daraufhin wie eine „menschliche Fackel“ lichterloh in Flammen.

Mitarbeiter des Krankenhauses sind ihm, so wurde es der Volksstimme berichtet, sofort zur Hilfe geeilt und löschten das Feuer. Anschließend wurde der Mann nach der Erstversorgung vor Ort ins hallesche Krankenhaus Bergmannstrost – eine Spezialklinik für Brandopfer – geflogen.

Nach Informationen der Volksstimme ereignete sich das Unglück bei Arbeiten in einer Trafo-Station für die Klinikerweiterung. Welche Arbeiten der junge Mann konkret vornahm, blieb am Dienstag offen.

Die kompletten Nachrichten aus Sachsen-Anhalt und Ihrer Region gibt es nur im E-Paper. Jetzt lesen.