Booster-Impfung

Corona-Impfzentrum im Oberharz öffnet erst im Dezember

Wer das Corona-Impfzentrum in Benneckenstein nutzen will, muss sich noch zwei Wochen länger gedulden. Dafür gibt es nun zwei Öffnungstermine.

Von Holger Manigk 18.11.2021, 17:44 • Aktualisiert: 18.11.2021, 18:02
Die geplante Corona-Impfaktion in Benneckenstein muss um zwei Wochen verschoben werden.
Die geplante Corona-Impfaktion in Benneckenstein muss um zwei Wochen verschoben werden. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa

Benneckenstein - Das Oberharzer Corona-Impfzentrum bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) in Benneckenstein öffnet erst im Dezember. „Aus organisatorischen Gründen“ kann die Impfaktion nicht wie ursprünglich geplant am ersten Adventswochenende am 27. und 28. November über die Bühne gehen, berichtet DLRG-Ortsgruppenchef Mathias Becker.

Stattdessen seien alle Impfwilligen nun am Sonnabend und Sonntag, 11. und 12. Dezember, sowie Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. Dezember, willkommen – egal, ob es sich um den ersten oder zweiten Piks oder die Auffrischung handelt. Der Stützpunkt der Lebensretter, Gallenberg 4, ist dafür jeweils von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Was Besucher beachten müssen

„Wartezeit muss eingeplant werden“, ergänzt Mathias Becker. Denn Termine würden nicht vergeben. Im Impfzentrum erwarte die Besucher eine Temperaturmessung sowie ein kurzes Arztgespräch vor dem Piks und eine 15-minütige Ruhephase danach.

Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, bittet Benneckensteins DLRG-Chef zudem darum, alle nötigen Unterlagen mitzubringen: Dazu gehören Personalausweis, Impfpass, Chipkarte der Krankenkasse sowie erneut ein ausgefüllter Anamnese- und Einwilligungsbogen. „Diese können auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts heruntergeladen werden“, erläutert Becker.