Castingshow

„Deutschland sucht den Superstar“ in Wernigerode

Wernigerode wird im Juli zum Drehort für „Deutschland sucht den Superstar“. Für die Castingshow reist die neue Jury um Florian Silbereisen in den Harz.

Schlagerstar Florian Silbereisen bildet mit Country-Sängerin Ilse DeLange und Musikproduzent Toby Gad die neue DSDS-Jury - im Juli zu Gast in Wernigerode.
Schlagerstar Florian Silbereisen bildet mit Country-Sängerin Ilse DeLange und Musikproduzent Toby Gad die neue DSDS-Jury - im Juli zu Gast in Wernigerode. Foto: dpa

Wernigerode (vs) - Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, eine große TV-Produktion kündigt sich in Wernigerode an: Die berühmte Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ wird in Kürze in der bunten Stadt am Harz produziert, informiert Kristin Dormann. Wie die Büroleiterin des Oberbürgermeisters berichtet, wurde das Konzept der Show aufgefrischt: Es gebe eine neue Jury, die Inhalte verbinden historische und moderne Elemente. Die Produktionsfirma suchte einen historischen Drehort und wurde in Wernigerode fündig. Die Geschichten der Kandidaten in einer charmanten Kulisse einzufangen – das soll einer der Bestandteile des neuen Formats werden.

„Als die Anfrage der Produktionsfirma einging, haben wir uns sehr gefreut. Wernigerode ist ein beliebter Drehort und dass nun eine so bekannte und beliebte Show zu uns kommt, ist eine tolle Sache. Wernigerode wird deutschlandweit in Szene gesetzt und kann strahlen“, sagt Dormann.

Produktionsteam für zwei Wochen in Wernigerode

Das Produktionsteam ziehe ab Freitag, 16. Juli, in der Stadt ein. Kulissen würden vor dem Rathaus und auf dem Nico aufgebaut, sodass beide Plätzen zu futuristischen Drehorten würden. Eines der Gebäude dient dem Casting der Teilnehmer vor dem historischen Rathaus, das andere wird als Wartebereich genutzt. Die Drehorte werden in Wernigerode für ein einmaliges Bild sorgen, die futuristische Gestaltung der Gebäude biete echte Hingucker, verspricht Dormann. Das Treiben rund um die Dreharbeiten wird die Stadt bis zum 28. Juli begleiten. Dazu wird mit temporären Einschränkungen zu rechnen sein. Darüber will die Stadtverwaltung rechtzeitig informieren.

Nach dem Dreh in Wernigerode zieht „Deutschland sucht den Superstar“ weiter nach Burghausen in Bayern. Im Januar 2022 wird die bunte Stadt am Harz dann in zehn Folgen der Castingshow in ganz Deutschland zu sehen sein.