Verein "Harzblick" feiert Jahrestag am Veckenstedter Weg - Erstaunliche Bilanz: Alle 275 Parzellen sind bewirtschaftet

Ehemaliger Flugplatz ist seit 65 Jahren eine grüne Oase

Von Andreas Fischer

Wernigerode l Mit einem großen vereinsinternen Fest begehen am kommenden Sonnabend die Mitglieder und ihre geladenen Gäste den 65. Geburtstag des Kleingartenvereins "Harzblick". Mit dem wenig prosaischen Namen "Plan 6" war 1947 auf dem Gelände des früheren Flughafens diese Kleingartenanlage am Veckenstedter Weg gegründet worden. Ursprünglich waren 500Parzellen konzipiert worden. Das lag aber, wie sich schnell herausgestellt hatte, weit über dem damaligen Bedarf, so dass zunächst nur etwa die Hälfte der vorgesehenen Kleingärten entstanden. Mit den erst 1981 hinzugekommenen 19 bewirtschafteten Flächen am Weg 8 besteht die Anlage jetzt aus 275Kleingärten mit ebenso vielen Mitgliedern, die 13,5 Hektar Fläche nutzen.

Der aus Günter Placzek, seit dem Jahr 2004 Vorsitzender des Vereins, sowie Doris Wüstenhagen, Jürgen Hanisch, Jürgen Böhmer und Manfred Henk bestehende Vorstand hat das gesellige Beisammensein vorbereitet, mit dem nicht nur Bilanz über die Arbeit der vergangenen Jahre gezogen, sondern auch über die zukünftigen Aufgaben gesprochen werden soll.

"Kleingärtner tragen zur Ernährung bei."

Zur erfolgreichen Bilanz zählt der Vereinsvorsitzende unter anderem, dass alle Hobbygärten bewirtschaftet sind und ausscheidende Mitglieder bisher immer einen Nachfolger gefunden haben. Da Dank des Entgegenkommens der Stadt nur eine geringe Pacht zu zahlen ist, sei es, wie Günter Placzek hervorhebt, auch Langzeitarbeitslosen und anderen Mitgliedern mit geringem Einkommen möglich, ihre Erholungsoase zu behalten und mit Gemüse- und Obstanbau "zur Ernährung ihrer Familien beizutragen". Inzwischen hätten die meisten Mitglieder ein hohes Lebensalter erreicht. Deshalb erwartet Placzek in den nächsten Jahren einen Generationswechsel.