Wernigerode l In dem neuen Seniorenwohnheim, ehemals Finanzamt, in der Gustav-Petri-Straße 14 in Wernigerode hat es am Mittwochmorgen gebrannt.

7 Verletzte

Der Schwelbrand ist gegen 7.37 Uhr in einem Zimmer im dritten Obergeschoss ausgebrochen. Sieben Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden, informiert die Feuerwehr.

Brandursache

Brandursache war vermutlich ein Defekt an einem Heinzlüfter. Zehn Feuerwehrleute waren mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Die Feuerwehr hat dann die Wohnung in dem Advita-Heim gelüftet, ihr Einsatz war gegen 9 Uhr erledigt. Zwischenzeitlich kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Das Heim diente früher als Finanzamt. Es war Anfang des Jahres von einem privaten Träger eröffnet worden.