Wernigerode l Rot, grün, blau und orange: Das neue Logo ist bunt und blumig – wie Wernigerodes Bürger- und Miniaturenpark selbst. „Die Farben sollen die Farbvielfalt des Parks symbolisieren“, sagt Marketing-Mitarbeiterin Kati Müller. Das stilisiert-abstrakte Rathaus stehe für Wernigerode und zugleich für die Miniaturhäuser des „Kleinen Harzes“.

Das Logo ist nur ein Bestandteil des neuen medialen Erscheinungsbildes der Parkanlage am Dornbergsweg. So präsentiert sich der Park im Internet seit kurzem mit einer eigenständigen Website. Davor war der Internetauftritt an die Seite der Wernigeröder Stadtverwaltung gebunden und wurde auch von Mitarbeitern des Rathauses gepflegt. „Wir wollten uns bewusst von der Stadt-Website abgrenzen“, erläutert Parkchef Andreas Meling. „Das ist eine reine Verwaltungsplattform. Wir haben mit den beiden Säulen Bürgerpark und Kleiner Harz andere Zielgruppen und müssen uns auch anders vermarkten“, so der 40-Jährige.

Mit Bildern sollen Emotionen erzeugt werden

So sei es wichtig gewesen, vor allem die Bilder sprechen zu lassen, um Emotionalität zu erzeugen. „Als touristischer Betrieb leben wir schließlich davon, Emotionen zu transportieren“, so Kati Müller. „Wir haben den Miniaturenpark in den Vordergrund gerückt, um das Interesse der Nutzer darauf zu richten.“ Gleichzeitig werde aber darauf hingewiesen, dass der Bürgerpark mit seinen Spielplätzen, Tiergehegen und Themengärten zum Paket dazugehöre. Neben Informationen zu den Attraktionen und Angeboten in den Parks biete die Website einen überarbeiteten Geländeplan sowie einen Veranstaltungskalender, der gerade aufgefüllt werde. „Die Seite ist lebendig und bunt“, so Kati Müller. „Ich hoffe, dass wir die Leute damit begeistern.“