Quedlinburg/Berlin l Lange mussten Fans des Zeitreise-Epos made in Germany auf eine Fortsetzung warten, doch nun gibt es ein Startdatum für die dritte und wohl finale Staffel der deutschen Netflix-Serie "Dark" - der 27. Juni 2020. Mit dabei sein wird dann wohl auch erneut ein Stückchen Harz.

"Dark" und "Breaking Bad"

Der Quedlinburger Sascha Ring steuert unter seinem Künstlernamen "Apparat" nämlich den Titelsong der Netflix-Serie bei. Der Song "Goodbye" ist eine Zusammenarbeit mit der Künstlerin "Soap&Skin" und diente schon in der ersten und zweiten Staffel von "Dark" als Titelmusik der Serie. Außerdem wurde er bereits in der vierten Staffel der US-amerikanischen Serie "Breaking Bad" verwendet.

Starttermin fällt auf Geburtstag

Passenderweise ist der 27. Juni nicht nur das Startdatum der dritten Staffel von "Dark" auf Netflix, sondern auch der Geburtstag von Sascha Ring. Am 27. Juni 1978 wurde "Apparat" in Quedlinburg (Landkreis Harz) in Sachsen-Anhalt geboren. Dort legte er bereits im Alter von 16 Jahren als DJ bei kleineren Undergroundparties auf. 1998 zog es ihn dann in die Hauptstadt nach Berlin. Dort begann er, selbst Musik zu produzieren.

Bilder

Nominiert für einen Grammy

"Apparat" ist mehrfach prämierter Filmmusik-Komponist und seine Stücke kommen in zahlreichen Filmen und Serien vor. Sein im März 2019 veröffentlichtes Album "LP5" wurde zudem für den Grammy "Best Dance/Electronic Album" nominiert.

Videos

Harzer Höhle in "Dark"

Nicht nur akustisch spielt der Harz eine Rolle in der Serie "Dark". Als Kulisse für Aufnahmen innerhalb der Höhle und einige Außenaufnahmen im Wald wurde die Südharzer Besucherhöhle Einhornhöhle (Landkreis Göttingen in Niedersachsen) ausgewählt.

 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von Sascha Ring (@apparat3000) am Apr 3, 2019 um 5:37 PDT