Thale/Allrode/Hasselfelde (vs) | Eine Frau hat am Mittwochabend unter Drogeneinfluss die Bundesstraße 242 von Stiege kommend in Richtung Hasselfelde befahren und zahlreiche Schäden auf der Strecke verursacht. Die 30-jährige Frau ist zunächst fast mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen, als sie von der Landstraße 95 aus Allrode kommend auf die B 242 abbog. Die 28-jährige Fahrerin, die fast in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde, rief die Polizei und folgte dem grauen Ford Focus der 30-Jährigen. Diese fuhr nach Angaben der Zeugin extreme Schlangenlinien, stoß mindestens zweimal fast mit dem Gegenverkehr zusammen und fuhr einen Leitpfosten am Fahrbahnrand um.

In Hasselfelde parkte die Ford-Fahrerin schließlich an einem Supermarkt in der Nordhäuserstraße und entfernte sich mit schwankendem Gang vom Fahrzeug. Kurz darauf traf die Polizei ein, die die 30-Jährige schnell ausfindig machte. Diese gab zu, Drogen genommen zu haben und eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Die Fahrerin besaß ebenfalls keine Fahrerlaubnis. Am Ford wurden Schäden an Fahrer- und Beifahrerseite festgestellt. Teilweise fehlten ganze Fahrzeugteile. Am Donnerstag hat die Polizei die Strecke nochmals befahren und konnte mehrere Anstoßstellen feststellen. 

Suche nach Zeugen

Gegen die Frau wird wegen Straßenverkehrsgefährdung bei Fahrunsicherheit infolge Drogenkonsums, Fahrerflucht und Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Für den Fall wird nach weiteren Zeugen gesucht, die am 7. August 2019 zwischen 18.30 und 19.30 Uhr auf der genannten Strecke einen grauen Ford Focus beobachtet haben, der Ausfallerscheinungen zeigte. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03941 / 67 42 93 entgegen.